Dämmschichtbildner

Suche im Maler-Wiki
Begriff Beschreibung
Dämmschichtbildner

»Dämmschichtbildner« Dämmschichtbildende Brandschutzbeschichtungen (DSB) sind heute vorwiegend Dreischichtsysteme, in Sonderfällen aber auch Vierschicht· oder Einschichtaufbauten. Sie bestehen aus einer Grundbeschichtung, ein oder zwei schaumbildenden Schichten und einem zum System passenden Überzugslack.

Die Trockenschichtdicken fertiger DSB·Beschichtungen liegen zwischen 0,7 und 1,2 mm, je nach Produktart, Anforderungen usw. Man kann DSB·Systeme heute zu den etablierten Methoden des vorbeugenden baulichen Brandschutzes zählen. Alle diese Produkte müssen amtlich geprüft, zugelassen oder mit Prüfzeugnis versehen sein. Die Verarbeitung darf nur durch dafür eigens ausgebildete Kräfte erfolgen.
Die Tauglichkeitsprüfungen in den einzelnen Staaten werden noch nicht überall einheitlich durchgeführt und interpretiert. Jedoch konkretisieren sich die Bemühungen um Harmonisierung in der EU durch Erstellung einer relevanten europäischen Vornorm. In diese Vorhaben eingebunden sind die Organisationen EGOLF (The European Group of Official Laboratories for Fire Testing) und CEN (Comite European de Normalisation). Dämmschichtbildner gibt es zur Zeit für den Schutz von Stahl, Holz, elektrischen Kabeln, Abschottungenund (mit Einschränkungen) für Kunststoffteile. 

Die erreichten Schutzzeiten gehen fallweise bis zu 180 Minuten.

Kostenlose Newsletteranmeldung

captcha 

Nach oben ⇑

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schließen