16. Dezember 2019

Deutschland tapeziert

EIN BEI­SP­IEL DER MAR­KE­TINGKAM­PA­GNE »DEU­T­SCHLAND TA­PE­ZI­ERT«. FOTO: DTI

Die Branchen-Kampagne »Deutschland tapeziert« ist mit 40 Partnern gestartet und möchte dem anhaltenden Abwärtstrend der Tapete entgegenwirken.  Mit der kürzlich gestarteten Marketingkampagne »Deutschland tapeziert« soll die Tapete wieder an Reputation gewinnen. Karsten Brandt, Geschäftsführer des Deutschen Tapeteninstituts, hat die Kampagne initiiert und inzwischen 40 Partner aus Groß- und Einzelhandel und Hersteller gewinnen können. Dass Tapeten schon seit einigen Jahren keine Goldkassen bringen, liegt weniger an ihnen selbst, als daran, wie sie am Markt präsentiert und wahrgenommen werden. Das Problem beginnt bereits damit, dass Verbraucher zum Teil offenbar gar nicht wissen, wo sie Tapeten kaufen könnten. Ein erster Schritt, um diese Situation zu ändern, soll der verbraucherorientierte Online-Auftritt deutschland-tapeziert.de sein. Zu finden sind hier Inspirationen und Ideen für die Raumgestaltung mit Tapeten und Fragen und Antworten zum praktischen Tapezieren. Unter dem Hashtag #DeutschlandTapeziert wird auch auf Instagram für Reichweite gesorgt. Blogger und Influencer sollen damit ausgefallene Tapetenprojekte bewerben. Die Initiatoren sind auch auf der Heimtextil mit dem "Forum Tapete" anzutreffen. Diese findet vom 7. bis 10. Januar 2020 in Frankfurt statt.