Mappe03/2016

Beschreibung

Von A bis Z PRODUKTVORSCHAU Viele Innovationen warten auf die Besucher der Messe. Hersteller und Unternehmen stellen an ihren Ständen die neuesten Produkte vor. Die folgenden Seiten verschaffen einen Überblick, wo was bei wem zu entdecken ist.

Messestadt München ENTDECKUNGSTOUR Wenn nach 18 Uhr die Tore der Messehalle auf dem Gelände in München schließen, bietet es sich an, die Gastgeberstadt auf eigene Faust zu erkunden. Wir haben einige aus Malersicht lohnenswerte Architektur- und Gebäudehighlights für Sie zusammengestellt.

Unterschätzte Gefahr ARBEITSUNFÄLLE Viele Maler nehmen den Arbeitsschutz erst dann ernst, wenn einer ihrer Mitarbeiter im Unternehmen verunglückt und Berufsgenossenschaft und Staatsanwaltschaft unangenehme Fragen stellen. Präventiver Arbeitsschutz erspart nicht nur solchen Ärger – er rechnet sich auch.
von André Schmidt-Carré

Werben – aber sichtbar WERBUNG Als Betrieb muss man schon klar in die Augen stechen, wenn man wahrgenommen werden will. Wie man das im öffentlichen Raum macht? Hier sind unsere aktuellen Tipps!
von Matthias Eigel

Risse vermeiden UNTERGRUNDVORBEREITUNG Ob ein Riss oder viele, ob schmal oder breit – ein Riss ist in der Regel unerwünscht. Das Ziel ist Rissfreiheit. Für das Problem gibt es verschiedenste Ursachen und für die Beseitigung unterschiedliche Lösungen. Einige zeigen wir in der Mappe-Technik.
von Werner Knöller

Damit Holz länger hält FORSCHUNGSPROJEKT Das Geheimnis der Dauerhaftigkeit von Baukonstruktionen heißt Wartung. Das Wissen über den richtigen Zeitpunkt für einen Wartungsanstrich erspart Schäden, Kosten und aufwändigere Renovierungsarbeiten. Im europäischen Projekt »Servowood« wird an Modellen zur Dauerhaftigkeit von Holzbeschichtungen gearbeitet.
von Gerhard Grüll, Florian Tscherne und Boris Forsthuber

Was von der Fassade kommt UMWELTVERTRÄGLICHKEIT Regenwasser kann Inhaltsstoffe aus Fassadenputzen und Fassadenfarben auswaschen. Was und wie viel ausgewaschen wird und ob diese Stoffe das Grundwasser gefährden können, das ließen der Industrieverband WerkMörtel und weitere Unternehmen der Baustoffindustrie wissenschaftlich untersuchen.
von Christian Scherer, Regina Schwerd, Christoph Schwitalla

Der Fleck muss weg! INNENFARBEN Die Reinigungsfähigkeit von matten Innenbeschichtungen ist ein Konfliktfeld, wenn Erwartungen und Wünsche von Kunden nicht erfüllt werden. Wir erörtern Problemlösungen am Beispiel eines Beschichtungssystems.
von Roland Wahl

Schutzschicht für besondere Ansprüche REAKTIONSHARZBESCHICHTUNG Der Boden ist das am meisten beanspruchte Bauteil eines Gebäudes. Halten Estrich oder Betonuntergrund den Belastungen nicht stand, schützen spezielle Bodenbeschichtungssysteme auf Kunstharzbasis den Boden, aber nur, wenn der Untergrund richtig vorbereitet ist, die einzelnen Komponente aufeinander abgestimmt sind und fachgerecht beschichtet wird.
von Patricia Steffen

Der erste Eindruck zählt FLURGESTALTUNG Der Eingangsbereich einer Wohnung oder eines Hauses wird meist stiefmütterlich behandelt. Mit Farbe, Bodenbelägen und Accessoires lässt sich aus einem reinen Funktionsort ein schöner und sympathischer Raum als Auftakt der Wohnung gestalten. Wie das gelingen kann, schildert Tine Kocourek, Expertin für Büro- und Raumgestaltung.
von Tine Kocourek

Welche ist »die Richtige«? BRANCHENSOFTWARE Branchensoftware sorgt dafür, dass im Unternehmen administrativ und wirtschaftlich alles rund läuft. Was sie im Einzelnen kann und worauf man achten sollte, auch unter dem Aspekt moderner Entwicklungen, erläutert dieser Beitrag.
von Dorian Kreicic

50 Experten, 60 Themen, 70 Stunden Vorträge BAUFACHKONGRESS Der alle zwei Jahre stattfindende Allgäuer Baufachkongress ist inzwischen zum Pflichttermin im Wintermonat Januar geworden. Kaum eine andere Veranstaltung der Branche bietet eine so breite Auswahl an hochkarätigen Themen und Experten und den Blick über den Tellerrand. Eine Rückschau.
von Matthias Heilig

Und es ward Licht LEUCHTMITTEL Künstliches Licht beschränkt sich schon lange nicht mehr allein auf seine dienende Funktion. Effizient soll es sein, nicht nur funktional, und inzwischen auch ästhetisch. Lampen und Leuchten als dekoratives Element für die Raum- und Fassadengestaltung zu nutzen, hat sich in den letzten Jahren zu einem wahrhaftigen Trend entwickelt.
von Carolin Werthmann

Lichtblick für Maler LEUCHTMITTEL Fassaden zeigen sich als Lichtinstallationen, Innenräume bestechen mit Lichtakzenten. Malerarbeiten und dekorative Gestaltungstechniken rücken dabei vermeintlich in den Hintergrund. Doch wo Licht ist, da spielen auch Farbe und Materialien eine entscheidende Rolle.
von Carolin Werthmann