Mappe 08 / 2013

Beschreibung

Wunsch und Wirklichkeit
PARTEIENCHECK Vor der Bundestagswahl am 22. September 2013 machen die Parteien wieder viel versprechende Wahlgeschenke. Wir haben die Wahlprogramme der fünf im Bundestag vertretenen Parteien abgeklopft auf die Frage: Wer steht dem Handwerk aus steuer-, arbeits- und sozialpolitischer Sicht am nächsten?
Von Bärbel Daiber, Klaus Halmburger

Werben nach Plan
WERBUNG Werbung, die funktioniert und Aufträge bringt, ist gut. Ideal ist es, wenn sie außerdem nicht mehr kostet, als sie muss. Dabei hat erfolgreiche Werbung etwas Wesentliches mit einem gelungenen Bauprojekt gemeinsam: Es klappt nur mit einem guten Plan. Lernen Sie die wichtigsten Punkte der Werbeplanung kennen.
Von Andrea Eigel

In drei Schritten die passende Farbe finden
FARBKOMPETENZ Die Kunden vertrauen Ihrer Farbkompetenz als Maler, doch es ist nicht immer einfach, die passende Raumfarbe zu finden. Die drei-Schritte-Wohnstilberatung bietet dem Maler Sicherheit in der Beratung, sie ist aber auch die Grundlage, um individuelle und nicht vergleichbare Gestaltungsvorschläge zu kreieren.
Von Bärbel Daiber

»Was haben Ihre Anzeigen, was andere nicht haben?«
INTERVIEW Der Malerbetrieb Brauneis ist seit 16 Jahren eine feste Größe im fränkischen Münchaurach. Seit kurzem weiß Firmenchef Thomas Brauneis (41), warum sich die Investition in professionell gestaltete Anzeigenwerbung, die einfach anders ist, lohnt.

WDVS professionell armieren und verputzen
FASSADENDÄMMUNG WDV-Systeme können erst dann ihre volle Leistung bringen, wenn neben der Dämmung auch der weitere Systemaufbau fachgerecht ausgeführt wird. Die MAPPE-Technik zeigt, worauf es bei den Arbeitsschritten zur Fertigstellung der Fassade nach dem Anbringen der Dämmplatten ankommt.
Von Werner Knöller

Ruck zuck sauber
FASSADENREINIGUNG Wie können Sie Fassaden richtig und rationell reinigen? Wir zeigen Ihnen, was Sie bei gestrichenen, verputzten und gedämmten Fassaden beachten müssen.
Von Roland Wahl

Grundlagen der Wand- und Raumgestaltung
RAUMGESTALTUNG Farbe tut Räumen gut, kann Sie aber schnell überfrachten. Ihr Einsatz bedarf daher immer reiflicher Überlegung. Wir zeigen, wie eine gelungene Wandgestaltung aussieht und was Sie beachten müssen.
Von Joachim Propfe

Schluss mit Suchen
ÜBERSICHT »Wer Ordnung hält, ist nur zu faul zum Suchen« – an diesem Sprichwort ist etwas dran. Denn sicher ist: Wer Ordnung hält, hat mehr Zeit für die wichtigen Dinge. Und gerät nicht in Stress, weil wichtige Unterlagen in Stapeln oder Schubladen verschwunden und nicht zu finden sind. Wir zeigen, wie Sie auf Ihrem Schreibtisch und im Büro Ordnung schaffen.
Von Doris Assfalg

Hauptsache gesund
GESELLSCHAFT Nicht nur für ältere Menschen hat die Gesundheit einen hohen Stellenwert. Gesund zu leben und zu wohnen sind große gesamtgesellschaftliche Themen. Und längst sind sie ein echter Wirtschaftsfaktor.
Von Bärbel Daiber

Ein gesundes Wohnumfeld schaffen
GESCHÄFTSIDEE Kunden möchten sich in ihren Wohnungen, Büros und sonstigen Räumen wohl und geborgen fühlen. Krank machende Gebäude haben ihre Ursachen auch in Schadstoffen, die aus Materialien stammen, die Maler verarbeiten. Unsere Beispiele zeigen, wie Kollegen an das Thema ‚Ä®gesunde Räume herangehen.
Von Bärbel Daiber