WinWorker: Digital Vernetzt

Die WinWorker Software stellt auf der FAF 2019 in Köln erneut neue Features vor, mit denen Maler zukunftsorientierter arbeiten können: Beim Building Information Modeling, kurz BIM, wird beispielsweise ein komplettes Gebäude als detailliertes 3D-Modell dargestellt. Alle am Projekt beteiligten Planer, Bauherren und Gewerke können auf hinterlegte Informationen und Daten zurückgreifen.

BIM_1680
Die neue BIM-Funktion der WinWorker Software

So kann zu einem frühen Zeitpunkt sehr umfassend geplant werden, auch Malerbetriebe werden eingebunden. Das sorgt für eine bessere Koordination und Terminplanung, eine belastbarere Budgetplanung und letztlich für eine höhere Qualität der Gebäude. In die WinWorker Software ist jetzt ein BIM-Viewer zum Betrachten der 3D-Pläne integriert.

Mit der sogenannten Digitalen Baustelle von WinWorker können Gebäudepläne oder – zusammen mit BIM – auch 3D-Modelle um eine Vielzahl von Informationen digital angereichert werden: Notwendige Nachtragsarbeiten können im Plan punktgenau verortet und mit einem Status versehen werden. Alle gespeicherten Hinweise, Fotos und Notizen sind für jeden beteiligten Mitarbeiter über die WinWorker App und das Modul „Digitale Baustelle“ einsehbar.

Der WinWorker Chat ist die DSGVO-konforme Lösung für die interne Firmenkommunikation. Der Chat vernetzt Büro und Baustellen noch stärker als bisher. Zusätzlich zum typischen Austausch von Nachrichten können gesonderte Aufgaben erstellt werden, die von allen Projektbeteiligten eingesehen, übernommen und erledigt werden können.

WinWorker_Software_Chat_1680
Die WinWorker-Software Chatfunktion

Auch zu Objekten, die mit dem Modul »Digitale Baustelle« angelegt wurden, kann direkt gechattet werden. Die Chats werden sicher online im kundeneigenen Amazon Web Services-Konto gespeichert – auf deutschen Servern und unter Berücksichtigung der EU-Datenschutzrichtlinien.

Die WinWorker Software bietet Anbindungen an die führenden Farb- und Materialhersteller sowie an Fachgroßhändler, wie zum Beispiel Brillux, Caparol, CMS-Gruppe, Knauf, MEG Süd-West, msd, Storch und viele mehr. Die DATEV-Schnittstelle ermöglicht einen komfortablen Austausch digitaler Daten zwischen Betrieb und Steuerberater – das bedeutet: mehr Struktur der Unternehmensprozesse, mehr Zeit fürs Wesentliche, mehr Zeit für ihr Handwerk.

Vor rund zwei Jahren hat WinWorker bereits seinen GoBD-Maßnahmenkatalog vorgestellt. Er schafft mit seinen mehrfach zertifizierten Modulen die Grundlage, um nach den umfassenden Vorgaben der GoBD zu arbeiten. Im Winter ist noch das Testat für die Datenträgerüberlassung hinzugekommen – somit können die Anwender mit einer von Anfang bis Ende zertifizierten Softwarelösung arbeiten.

Immer weiter ausgebaut wird das Mobile Arbeiten mit WinWorker. Neben der digitalen Zeiterfassung und der WinWorker App mit ihren vielen verschiedenen Funktionen für das Arbeiten unterwegs sind es vor allem die mobilen Aufmaße, die Anwender und ihre Kunden gleichermaßen begeistern. Sie werden kontinuierlich weiterentwickelt und um neue Funktionen ergänzt.

Raumaufmaß1_1680
Digitales Raumaufmaß erstellen mit WinWorker-Software

Via Lasermessgerät und iPad können Innenräume strukturiert und komfortabel vermessen werden. Zahlendreher und Übertragungsfehler aus dem handschriftlichen Aufmaß gehören der Vergangenheit an. Alle Projektdaten aus der Software stehen digital im Raumaufmaß zur Verfügung. Die 3D-Ansicht ist besonders anschaulich. Für Fassaden kommt das mobile Fotoaufmaß zum Einsatz, für das ein Foto und zwei Referenzmaße genügen. Und während man unterwegs ist zur nächsten Baustelle, kann im Büro schon mit den Daten weitergearbeitet werden – ein wirklicher #WinWorkerSchrittVoraus!

WinWorker auf der FAF 2019

Besuchen Sie WinWorker auf der FAF 2019: Halle 7, Stand 207
Ansprechpartner: Danny Braunsteiner, Vertriebsleiter
Oder erleben Sie die WinWorker Highlights zur Messe jetzt schon auf www.farbe2019.de!

 

Weitere Infos unter www.winworker.de