Wer tapeziert am schnellsten?

Die Suche nach »Deutschlands schnellstem Rauhfaser-Tapezierer« geht in die nächste Runde! Nachdem sich in Hamburg und Bremen bereits die ersten Malerprofis fürs große Finale bei Erfurt & Sohn im Dezember qualifizieren konnten, stehen nun die Vorentscheide in zwei weiteren Städten an.

Erfurt-Bild

Mit der Schule für Farbe und Gestaltung in Stuttgart sowie der Handwerkskammer Düsseldorf hat Erfurt die letzten zwei Austragungsorte für den Wettbewerb gefunden. Jetzt heißt es: anmelden, trainieren und sich einen der begrenzten Plätze für den Showdown in Wuppertal sichern!

Die Aufgabe

Eine 4 x 2,5 m große Wandfläche so schnell wie möglich mit Erfurt-Rauhfaser 52 tapezieren. Die Herausforderung besteht darin nicht nur auf die Zeit zu achten, sondern dabei auch so sauber und fachlich einwandfrei wie möglich zu arbeiten – denn eine Experten-Jury begutachtet jedes Ergebnis. Mit der Tapeziermaschine tapofix CB 75 sowie Bürste, Cutter & Co. wird allen Teilnehmern ausreichend Werkzeug zur Verfügung gestellt. Werkzeug kann aber auch selbst mitgebracht werden.

Mitmachen können alle Maler- und Lackierermeister sowie Gesellen und Azubis des Malerhandwerks. Auch diesmal winken attraktive Preise, wie zum Beispiel 500€ Preisgeld für jeden Vorrundengewinner.

Hier geht‘s direkt zur Anmeldung für die Vorrunden in Stuttgart (19. Oktober) und Düsseldorf (9. November).