Türen lackieren im »Rapid-verfahren«

Gute Ergebnisse fordern gute Produkte. Das weiß vor allem der Maler. Daher gilt es, diese auf die Bedürfnisse der Anwender abzustimmen. Mit dem ISO-TLR Türenlack Rapid hat Jansen ein Produkt auf den Markt gebracht, das speziell für die Beschichtung von Holz- und Hart-PVC-Oberflächen entwickelt wurde. Bereits nach einer Stunde ist der Lack staubtrocken und klebefrei, nach vier bis sechs Stunden überlackierbar. Zweimaliges Applizieren an einem Tag wird somit zum Standard. Der zusätzliche Clou daran: Das Maler-Spezialprodukt ist robust, isoliert Holzinhaltsstoffe und -beizen. Durch die optimalen Verarbeitungseigenschaften sorgt das Produkt für Zeitersparnis.

Pressefoto 5_Anwendung

Neben der ISO-HDF Holzdeckenfarbe und ISO-WSF Wetterschutzfarbe erweitert Jansen sein ISO-Produktportfolio um den ISO-TLR Türenlack Rapid in den Glanzgraden seidenmatt und matt. Der Isolierweißlack ist extrem kratzfest und scheuerbeständig. Ein exzellenter Farbverlauf ist zudem direkt erkennbar, auch bei dünneren Schichtdicken.

Außerdem wichtig: Das verwendete Produkt erfüllt die europäische Norm EN 71, Teil 3. Es ist also speichel- und schweißecht. Außerdem ist er beständig gegen viele handelsüblichen Haushaltsreiniger.

Weitere Vorzüge bei der Anwendung: Der vergilbungsfreie Speziallack zeichnet sich durch eine hohe Blockfestigkeit, ein hohes Deckvermögen und eine sehr gute Kantenabdeckung aus. Neben dem klassischen Farbton Weiß ist das Produkt auch als Buntlack erhältlich. Es lässt sich über die Mischmaschine »Jansen MIX« tönen. Je nach Kundenwunsch stehen 40 Farbtonkollektionen zur Verfügung.

Malervorlack für anspruchsvolle Lackierungen

Auf rohem Holz empfiehlt Jansen einen Voranstrich mit dem matten, gut füllenden ISO-Malervorlack. In Kombination mit dem ISO-TLR Türenlack Rapid werden Holzinhaltsstoffe, Wasserbeizen und wasserlösliche Bestandteile aus alten Funierleimen isoliert.