Mappe

Gesundheitsschutz


Ein Husten im Bus, ein Schnäuzen im Büro und schon liegt man mit Fieber im Bett. In diesem Jahr ist die Grippe, auch Influenza, in Deutschland besonders weit verbreitet. Bei Betrieben mit wenig Mitarbeitern kann die Grippewelle schnell den Betriebsalltag lahm legen.

weiterlesen


Schimmel stellt nach wie vor eines der häufigsten Probleme in Innenräumen dar. Dabei können nach heutigem Wissensstand in den feuchten Materialien (z. B. Bauprodukte, Tapeten, Pappe, Kunststoffe) neben Schimmelpilzen auch weitere Mikroorganismen, vor allem Bakterien und Hefen wachsen.

weiterlesen

Schimmel in Wohnräumen gibt es seit Wohnungen gebaut werden. Die praktisch überall vorhandenen Schimmelsporen können beim Vorhandensein von Feuchtigkeit auf Putz, Holz und Tapeten auskeimen und Schimmelpilze wachsen lassen. Kritisch wird es, wenn der Schimmelpilzbefall die Wohnqualität beeinträchtigt. Unbewohnbarkeit und Mietausfall können die Folgen sein.  Das Fachforum Schimmelsanierung setzt sich mit der Materie auseinander und […]

weiterlesen


Noch ist alles offen im Titandioxid-Dilemma – zwei Webseiten bieten Fachhandwerkern wichtige Informationen zur Situation. Wie Mappe Online am 18.07.2017 berichtete, hat der Ausschuss für Risikobeurteilung (RAC) der Europäischen Chemikalienbehörde EHCA die Empfehlung ausgesprochen, Titandioxid nach Kategorie 2 »Kann vermutlich Krebs erzeugen« durch Einatmen einzustufen (Link zum Artikel). Das klingt etwas milder als Kategorie 1 […]

weiterlesen