Strauss Goes Hollywood

Die Stunt- und Medienbranche in Hollywood setzt erstmals auf Arbeitsbekleidung von strauss. Für die Expansion in den USA wurde mit der strauss workwear, inc. eine Landesgesellschaft in der Filmmetropole gegründet. Diese präsentiert sich mit schwarz-weissem Logo. Die exklusiv für die namhafte Stuntmen‘s Association of Motion Pictures konzipierte Kollektion wurde in Los Angeles von Henning Strauss persönlich vorgestellt.

Elastische Hightech-Materialien, feuerfestes Aramid, Abriebschutz aus Keramik: Ein Großteil der Komponenten wurde speziell für die neue Stunt n’Media Kollektion entwickelt und für extreme Einsätze am Filmset konzipiert. Der Medienbranche entsprechend ist die Bekleidungslinie farblich in Schwarz gehalten und versteht sich somit in jeder Hinsicht als exklusives »black label«. Bereits seit vielen Jahren ist das Unternehmen aus Hessen für seine technisch anspruchsvollen Film- und  Fotoaufnahmen in Kalifornien bekannt. »Immer wieder wurden wir am Set auf unsere Bekleidung angesprochen und gefragt, ob nicht auch der US-Markt für uns von Interesse sei. Die Filmbranche in    Hollywood ist eine spannende Nische und steht für Glamour und State of the Art Blockbuster. Hierfür braucht es nicht nur die größten Talente, sondern auch bestes Equipment. Unsere Kollektion wurde deshalb speziell für Stuntleute und das Team hinter der Kamera entwickelt, wie Fotografen oder Ton- und Lichttechniker«, sagt Henning Strauss.

Das Unternehmen plant eine Zusammenarbeit mit der Stuntmen’s Association. Diese soll in Zukunft mit der neuen Stuntkollektion ausgestattet werden. »Hightech-Features mit coolem Design: wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit und das gemeinsame Branding mit Strauss«, sagt Präsident Jeff Wolfe von der Stuntmen’s Association. Die Stuntmen’s Association of Motion Pictures ist die erste und größte Vereinigung professioneller Stuntleute und Filmemacher in Hollywood.

Fotos: Strauss