Qualifizierung für die Denkmalpflege

Arbeiten an historischer Bausubstanz erfordern in jedem Handwerksbereich spezifische Kenntnisse, besondere Umsicht, eine Menge Erfahrung und permanente Weiterentwicklung. Von der Fortbildungseinrichtung Propstei Johannesberg werden dafür zertifizierte Lehrgänge angeboten – unter anderem für das Maler- und Lackiererhandwerk. Das Seminar endet mit einer Prüfung vor der Handwerksakmmer Kassel, der dem/der Malermeister/in den beurkundeten Titel „Restaurator/in im Maler- und Lackiererhandwerk“ verleiht.

Ein Seminar in zwei Schritten

Die Fortbildung gliedert sich in zwei Teile: Zunächst findet Anfang Januar 2018 das fachrichtungsübergreifende Seminar statt. Die darin zusammengestellten Lehrinhalte beinhalten Kunst- und Kulturgeschichte (Baugeschichte), Materialkunde (Werk- und Baustoffkunde) sowie Bestandsaufnahme und Dokumentation. Daneben vermittelt das Seminar notwendige Kenntnisse zu Denkmalschutz, Denkmalpflege, zum öffentlichen und privaten Recht sowie zur Bauphysik und es werden Aufmaß- und Dokumentationstechniken geübt.

Im Februar folgt ein fachspezifisches Praxisseminar für Maler- und Lackierermeister/innen, das in Teilzeitform angeboten wird. In Werkstattübungen werden historische Handwerks- und Sanierungstechniken (wie beispielsweise die Imitationstechniken Marmorieren und Maserieren, Kalktechniken: Fresko und Sgraffito, Secco- und Leimfarbentechniken, Vergolden und Schriften), geschult und in Projektarbeiten angewendet.

Ganz interessant dabei: Für die Höherqualifizierung zum/zur Restaurator/in im Handwerk ist eine finanzielle Förderung über das Aufstiegs-BAFöG möglich.

Darüber hinaus können sich Handwerksgesellen und -gesellinnen zum/zur Maler/in für Instandsetzungsarbeiten in der Denkmalpflege weiterqualifizieren. Dieses Seminar findet ab Januar 2018 ebenfalls in berufsbegleitender Form statt.

Den Veranstaltungskalender mit allen Seminarangeboten der Propstei Johannesberg finden Sie hier: PDF DOWNLOAD

Weitere Informationen und Hinweise zur Anmeldung finden Sie im Internet unter www.propstei-johannesberg.de.