Anzeige
Foto: Fachverband Farbe Gestaltung Bautenschutz Rheinland-Pfalz
04. Juli 2014

Geselle trifft Gazelle verbindet Kulturen

Fische, UBoote, Möwen und das weite Meer. Das und viel mehr ziert nun die neuen Schlafsäle in Gatagara, einem Zentrum für körperlich behinderte Kinder und Jugendliche in Ruanda. Geschaffen haben dieses Wandkunstwerk die Malergesellen Christoph Armbrüster, Andreas Stump, Marcel Loos und Maximilian Hofmann sowie Max Näckel und Alexandra Malzer zusammen mit Berufsschülern der Nyanza Technical School aus Ruanda. Denn bereits zum zweiten Mal hat der Verein Geselle trifft Gazelle e. V. im März junge Maler aus RheinlandPfalz auf eine soziale Reise ins Partnerland Ruanda geschickt. »Da blickt man ganz häufig in staunende Kinderaugen«, schwärmt

...

Anzeige

Bild: Dr. René Spitz
20. Juni 2014

Ausstellung: Unsichtbare Dinge – typisch chinesisch. Typisch deutsch

Alle Dinge haben eine Heimat. Fußball und Gartenzwerg wohnen eindeutig in Deutschland – ebenso wie die Raufasertapete von Erfurt. Die deutschchinesische Gemeinschaftsausstellung »Unsichtbare Dinge« in Hamburg stellt sie zumindest als typisch deutschen Alltagsgegenstand vor. Vom 18. Mai bis zum 23. November 2014 werden hier zahlreiche Gebrauchgüter aus China und Deutschland gezeigt, die aus dem alltäglichen Leben in diesen Ländern nicht mehr wegzudenken sind. Besucher erfahren so, was als »typisch deutsch« und was als »typisch chinesisch« angesehen wird. Dadurch lernen sie nicht nur eine fremde Kultur mit ihren Verhaltensmustern,

...

Foto: Deutsches Malermuseum Hamburg
25. Mai 2014

Das Deutsche Malermuseum feiert sein 30-jähriges Jubiläum

Das Deutsche Malermuseum brachte das Leben zurück in den sonst so friedlichen Billwerder Billdeich im Süden Hamburgs. Wo sonst nur selten ein entferntes Autobrummen das Quaken der Frösche im Teich nebenan stört, schwirrten am 20. Mai 2014 mit Musik, Lachen und Gläserklirren die unmissverständlichen Geräusche einer Feier durch die laue Mittagsluft. Das Deutsche Malermuseum beging sein 30jähriges Jubiläum mit einem fröhlichen Festakt – und zahlreiche Maler und Freunde des Museums feierten mit. Unter einer Sonne, die alles daran setzte, ihre Abwesenheit über die letzten Tage hinweg vergessen zu lassen, verwandelte sich der »Joachim Germann

...

Mappe Serie »Arbeitgebermarke«

Anzeige

Kostenlose Newsletteranmeldung

captcha 

Nach oben ⇑