04. Oktober 2022

Farbe schafft ein größeres Ganzes

Die internationale Farbkonferenz »Farbe und Gesundheit« des Deutschen Farbenzentrums (DFZ) fand dieses Jahr an der Humboldt Universität in Berlin statt. Foto: Henning Wolters
Die internationale Farbkonferenz »Farbe und Gesundheit« des Deutschen Farbenzentrums (DFZ) fand dieses Jahr an der Humboldt Universität in Berlin statt. Foto: Henning Wolters

Alle zwei Jahre findet die internationale Farbkonferenz »Farbe und Gesundheit« des Deutschen Farbzentrums (DFZ) statt. Die HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim/Holzminden/Göttingen ist Mitgestalterin und hat zudem das HAWK-Farbdesignforum ins Leben gerufen, welches in diesem Jahr zum fünften Mal stattfand.

Die Tagung Ende August 2022 mit dem Thema »Farbe und Gesundheit« fand an der Humboldt Universität in Berlin auf Einladung von Prof. Dr. Olaf Müller statt. Prof. Timo Rieke, Koordinator des Kompetenzfelds Farbdesign, beteiligte sich an der Organisation und Durchführung der Tagung. HAWK-Honorarprofessor Dr. Sascha Peters steuerte mit Diana Drewes einen spannenden Vortrag zum Thema nachhaltigen farbigen Materials und Pigmenten bei. Prof. Markus Schlegel und Beate Breitenstein leiteten einen Workshop zum Thema atmosphärischer Farbharmonien. Gäste waren außerdem Prof. Dr. Julia Lohmann von der Aalto Universität, Prof. Aart de Bezooijen von der Freien Universität Bozen, Architektin Anna Heringer, Architekt Jason Danziger und viele weitere.

HAWK-Farbdesignforum

Das HAWK-Farbdesignforum integrierte sich als abschließende Sektion mit Beteiligung zahlreicher Absolvierender und Studierender der Fakultät Gestaltung. Das waren unter anderem Johannes Lechner, Michelle Häusler, Lina Schmidt und Magdalena Tomoff. Weiter bot die Veranstaltung zwölf Workshops und eine gut besuchte Ausstellung, ebenso mit Beteiligung von Absolvierenden der Kompetenzfelder Farbdesign und Innenarchitektur wie Maja Mauke, Nadine Marschollek, Lisa Hermann und vielen weiteren.

Die Moderation des HAWK-Farbdesignforums übernahm Diane Bergmann, Studentin im Masterstudiengang der Fakultät Gestaltung. Das Thema Farbe aus nachhaltigen Rohstoffen und Farbe als Material aus zirkulären Prozessen war ein Hauptthema des Forums. Beteiligt war unter anderem das Studio ThusThat aus Amsterdam, das über die Verwendung von Schlacke als Material im Produktdesign berichtete. Weiter das Studio Playfool aus Tokyo/London, das Reststücke verschiedener japanischer Holzarten zu farbigen Buntstiften verarbeitet. Dann berichtete Magdalena Tomoff, Absolventin der HAWK-Fakultät Gestaltung, über die Farbsignaturen rund um den Bodensee.

Michelle Häusler stellte die Ergebnisse aus dem Experimentmodul des Kompetenzfelds Farbdesign vor. Beschäftigt hat sie sich mit natürlicher Färbung und Materialgewinnung sowie Oberflächenbearbeitung per Laser. Gabriel Dörner sprach über die Ästhetik heilsamer Orte. Johannes Lechner, ebenso Absolvent der HAWK-Fakultät Gestaltung, erläuterte seine Ansätze zur Evaluierung der Wirkung von Farbe im Raum. Das Start-Up Resonanzraum aus Hannover erklärte seinen Ansatz zur Farbigkeit in den Räumen der Gesundheit. Das Berliner Projekt Minimono erzählte nahbar und persönlich von zufälligen Farbkonzepten bei der Herstellung von Möbeln aus Rezyklaten.

Den Abschluss bildete Lina Schmidt, frisch gewähltes Vorstandsmitglied des Deutschen Farbenzentrums und Absolventin der Fakultät Gestaltung, die mit ihrer Partnerin Melissa Lindemeyer weltweit Farbkulturen einfängt, misst, transformiert und reflektiert.

Mitgliederversammlung im Rahmen der Tagung

Die Mitgliederversammlung des Deutschen Farbenzentrum e.V. Zentralinstitut für Farbe in Wissenschaft und Gestaltung (DFZ) an der Humboldt Universität zu Berlin wählte HAWK-Prof. Timo Rieke im Rahmen der internationalen Konferenz »Farbe und Gesundheit« einstimmig zum neuen Vorstandsvorsitzenden. Mitvorstand sind Julia Hausmann aus Köln und Lina Schmidt, Absolventin der Fakultät Gestaltung der HAWK in Hildesheim. Organisiert haben die Konferenz die Bergische Universität Wuppertal, die Fakultät Gestaltung der HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim/Holzminden/Göttingen am Standort Hildesheim und das DFZ.

Der Verein hat eine 60-jährige Tradition und ist als Zentralinstitut für Farbe in Wissenschaft und Gestaltung weltweit mit den Farbvereinigungen der Länder verknüpft. Prof. Timo Rieke folgt auf Prof. Dr. Axel Buether von der Bergischen Universität Wuppertal. Der Verein besitzt ein zehnköpfiges Kuratorium, das zu allen Fragen der Farbe forscht und berichtet. Das DFZ veranstaltet alle zwei Jahre eine große Tagung zum Thema Farbe mit wechselnden Schwerpunkten.

Quelle: HAWK / Delia Roscher