28. September 2022

Bundesweiter Kita-Wettbewerb lässt kleine Hände Handwerk begreifen

Die Jury bei der Begutachtung der Einreichungen. Foto: AMH
Die Jury bei der Begutachtung der Einreichungen. Foto: AMH

Anzeige

Vor allem Kinder entdecken ihre Umwelt indem sie sie im wahrsten Sinne des Wortes »begreifen«. Unter dem Motto »Kleine Hände, große Zukunft« wurde Kindern zwischen drei und sechs Jahren im Rahmen des Kita-Wettbewerbs interessante Einblicke in die spannende Vielfalt des Handwerks ermöglicht.

Insgesamt wurden über 160 Werke eingereicht – doppelt so viele wie im letzten Jahr. »Kreativität haben Kitas bundesweit nicht nur bei der Gestaltung der Poster bewiesen, sondern auch durch Aktionen ohne Betriebsbesuch. Und dass trotz der coronabedingten Maßnahmen – was für ein Engagement!«, freut sich Robert Wüst, Vorsitzender des Veranstalters Aktion Modernes Handwerk e.V. (AMH).

Eine Expertenjury mit Vertreter*innen aus Handwerk und Frühpädagogik hat nun die schönsten und einfallsreichsten Arbeiten ausgewählt und insgesamt zehn Landessieger gekürt. Sie dürfen sich über ein Preisgeld von je 500 Euro für ein Kita-Fest oder einen Projekttag zum Thema Handwerk freuen.

Insbesondere der Einfallsreichtum und die Vielfalt der eingereichten Poster beeindruckten die Jury: Kunstwerke aus Papier, Garn, Metall, Holz, Stoff und weiteren Materialien zeigen, wie intensiv und enthusiastisch sich die jungen Teilnehmer*innen mit den verschiedensten Handwerksberufen befasst haben.

»Schon bei den Jüngsten weckt der Wettbewerb die Neugier auf viele Handwerksberufe. Sie erfahren, wie die Welt um sie entsteht und entwickeln Respekt für das, was Handwerkerinnen und Handwerker tagtäglich leisten«, sagt AMH-Vorsitzender Robert Wüst. »Mein Dank geht daher an alle Handwerkerinnen und Handwerker sowie Handwerksorganisationen, die sich für den Wettbewerb engagiert und den Kindern einen Einblick in ihren Beruf ermöglicht haben.«

 Der Wettbewerb, dessen neunte Auflage damit zu Ende gegangen ist, ist eine Initiative der Aktion Modernes Handwerk e.V. (AMH) und wird von Handwerkskammern, Kreishandwerkerschaften und Innungen bundesweit durchgeführt. Er hat schon viele tausend Kita-Kinder begeistert und zur Kreativität animiert. Eine Fortsetzung der erfolgreichen Aktion für 2022/2023 ist bereits in Vorbereitung: Die zehnte Wettbewerbsrunde wird im Oktober starten.

Die Sieger-Kitas der neunten Wettbewerbsrunde sind:

Baden-Württemberg: Ev. Kindergarten Primus-Truber, Tübingen-Derendingen

Bayern: Kath. Kindergarten St. Georg, Eggstätt

Brandenburg + Berlin + Mecklenburg-Vorpommern: Kita »Am Markt«, Wusterhausen

Hamburg + Schleswig-Holstein: Kita Enge-Sande, Enge-Sande

Hessen + Thüringen: Kindergarten »Rappelkiste«, Waldkappel

Niedersachsen: Kita Lummerland, Velpke

Nordrhein-Westfalen: Kita St. Marien, Gescher

Rheinland-Pfalz + Saarland: Kindertagesstätte »Pinocchio«, Ramstein-Miesenbach

Sachsen: Kita Buddelflink, Dresden

Sachsen-Anhalt: Kita Immekath, Klötze

Quelle: Aktion Modernes Handwerk (AMH) / Delia Roscher