01. September 2022

Wettbewerb »Auf IT gebaut – Bauberufe mit Zukunft« startet in eine neue Runde

Der Wettbewerb »Auf IT gebaut – Bauberufe mit Zukunft« sucht innovative und praxisnahe Digitallösungen für die Bauwirtschaft. Foto: NDABCREATIVITY/stock.adobe.com
Der Wettbewerb »Auf IT gebaut – Bauberufe mit Zukunft« sucht innovative und praxisnahe Digitallösungen für die Bauwirtschaft. Foto: NDABCREATIVITY/stock.adobe.com

Anzeige

Noch bis zum 10. November 2022 können sich Nachwuchstalente der Baubranche für den Wettbewerb bewerben. Unterstützt wird der Wettbewerb des RKW Kompetenzzentrums dabei ab sofort von Drees & Sommer und planen-bauen 4.0.

Im Wettbewerb »Auf IT gebaut – Bauberufe mit Zukunft« werden seit 2002 innovative und praxisnahe Digitallösungen für die Bauwirtschaft gesucht. Auf der Webseite www.aufitgebaut.de können jetzt schon Beiträge für die neue Ausschreibungsrunde angemeldet werden. Neben den Preisen in den traditionellen Bereichen Handwerk und Technik, Baubetriebswirtschaft, Bauingenieurwesen und Architektur werden erneut der Sonderpreis Start-up sowie der Sonderpreis der Ed. Züblin AG ausgelobt. Einzel- sowie Teamarbeiten sind in allen Bereichen willkommen.

Anmeldeschluss ist der 10. November 2022. Eine Abgabe des Beitrags ist bis zum 14. November 2022 möglich. Die Preisverleihung findet am 18. April 2023 im Rahmen der BAU, Weltleitmesse für Architektur, Materialien, Systeme in München statt.

Seit diesem Jahr kann der Wettbewerb »Auf IT gebaut – Bauberufe mit Zukunft« auf die Erfahrungen und Expertise zweier neuer Partnerschaften zurückgreifen: Das Planungs- und Beratungsunternehmen Drees & Sommer ist seit Kurzem neues Mitglied im Kreis der Fördernden und die planen-bauen 4.0, Gesellschaft zur Digitalisierung des Planens, Bauens und Betreibens mbH, neue Medienpartnerin.

Quelle: RKW Kompetenzzentrum / Delia Roscher