19. August 2022

Ausbildungs-Pop-Up-Store für Handwerksberufe

(v.l.) Dr. Christian Henke und Ann-Kathrin Lauf von der Handwerkskammer Düsseldorf, Ulla Backes, Monika Breuer und Clemens Urbanek von der IHK Düsseldorf bei der Öffnung des Pop-Up-Stores. Foto: Wilfried Meyer
(v.l.) Dr. Christian Henke und Ann-Kathrin Lauf von der Handwerkskammer Düsseldorf, Ulla Backes, Monika Breuer und Clemens Urbanek von der IHK Düsseldorf bei der Öffnung des Pop-Up-Stores. Foto: Wilfried Meyer

Anzeige

Vom 1. August bis zum 30. September 2022 haben die IHK Düsseldorf und die Handwerkskammer Düsseldorf einen Pop-up-Store eröffnet. Hier können sich Jugendliche über eine handwerkliche Ausbildung informieren.

Der Store soll Jugendliche im Alter von 15 bis 25 Jahren für eine Ausbildung unter dem Motto: »future to go« begeistern. Der Pop-Up-Store ist montags bis samstags von 10 Uhr bis 20 Uhr geöffnet. Das Programm reicht vom Berufsparcours, der dabei hilft, seine eigenen Talente zu erkennen, über Bewerbungstraining für Schulklassen bis hin zu Mitmach-Aktionen wie einem Bagger-Simulator. Feste Beratungsinseln bieten eine direkte Vermittlung offener Ausbildungsplätze an, so dass es aus dem Store hoffentlich täglich heißen wird: »Gesucht – Gefunden!«

»Der Fachkräfteengpass in unserer Region wird zu einem stetig wachsenden Risiko für nahezu alle Branchen, und die zurückliegenden Pandemie-Jahre haben das Problem noch zugespitzt. Wir müssen deshalb auf junge Menschen zugehen und sie mehr denn je für die duale Berufsausbildung gewinnen«, sagt Andreas Schmitz, Präsident der IHK Düsseldorf. »Daher gehen wir ungewöhnliche Wege und machen mit unserem Store ein Angebot, das für Jugendliche leichter zugänglich ist und weniger formell wirkt.« Die IHK Düsseldorf bietet jungen Menschen im Sommer noch die Chance, in diesem Jahr einen Ausbildungsplatz zu finden, da die Unternehmen in Düsseldorf und im Kreis Mettmann weiterhin zahlreiche freie Plätze für 2022 anbieten.

Alles ist noch möglich

»Auch wenn das Ausbildungsjahr im Regierungsbezirk Düsseldorf schon am 1. August beginnt: Es gibt noch alle Chancen, um im Handwerk genau die richtige Ausbildungsstelle zu finden. Denn jetzt ist Endspurt angesagt«, bekräftigt Andreas Ehlert, Präsident der Handwerkskammer Düsseldorf. »Das heißt: Alles ist noch möglich. Es gibt Angebote in nahezu allen Handwerksberufen. Macher und Macherinnen bieten sich beste Karriere- und Entwicklungschancen. Zum Beispiel im Klimaschutz. Unser Beraterteam steht interessierten Jugendlichen im Pop-Up-Store mit Rat und Tat zur Seite, um die besten Wege ins Handwerk aufzuzeigen.«

Der Store ist unterteilt in Matchingbereiche, in der die Jugendlichen individuell beraten werden, sich mit Auszubildenden austauschen und Unternehmen kennenlernen können. Zudem gibt es einen Loungebereich und Mitmachstationen, die zum Ausprobieren von Berufen einladen. Ergänzt wird das Raumnutzungskonzept durch feste Stationen zur Berufsorientierung und kleine Workshop- und Veranstaltungsbereiche.

Beratungsangebot auch für Eltern

Das Angebot richtet sich darüber hinaus auch an Eltern, die häufig die wichtigsten Berater*innen bei der Berufswahl sind. Die IHK und die HWK bieten im Pop-Up-Store auch Matchingtage für Menschen mit Fluchthintergrund an und informieren an den Karrieretagen rund um die Möglichkeiten der höheren Berufsbildung. Der Store adressiert neben den Jugendlichen und den Eltern auch die Unternehmen, deren Bedarf an Fachkräften unvermindert hoch ist.

Quelle: HWK Düsseldorf / Delia Roscher