17. August 2022

Fachlexikon Putze und Beschichtungen gibt’s jetzt als App

Das »Fachlexikon Putze und Beschichtungen« gibt’s jetzt als App. Foto: VdL
Das »Fachlexikon Putze und Beschichtungen« gibt’s jetzt als App. Foto: VdL

Anzeige

Mit über 500 Fachbegriffen aus der Welt der Beschichtungen ist das »Fachlexikon Putze und Beschichtungen« des Verbands der deutschen Lack- und Druckfarbenindustrie (VdL) für Expert*innen ein fast unentbehrliches Werk. Jetzt liegen die Inhalte auch digital als App für das Smartphone vor.

Auch im Handwerk und auf dem Bau ist das Handy ein dauernder Begleiter und aus dem Alltag der Baustelle nicht mehr wegzudenken. Grund genug, hier kompetente Lösungen anzubieten. Die Fachgruppe Putz und Dekor im VdL hat eine App konzipiert, die die ganze Bandbreite des Bautenschutzes – wie er sich für die Beschichtung, Instandhaltung und Sanierung aktuell darstellt – digital verfügbar gemacht.

Dabei konnte auf eine seit Jahren bewährte Grundlage zurückgegriffen werden: Das Fachlexikon ist ein ideales Nachschlagewerk. Diese kompetente Zusammenstellung von über 500 Fachbegriffen – von A wie »Abbinden« bis Z wie »Zinkreinigung« – kann nun auch digital abgerufen, verschickt, geteilt und verlinkt werden. In der kompakten Übersicht können User*innen schnell die gesuchten Bilder zeigen anschaulich Anwendungen und Beispiele. Komplexe Problematiken werden wissenschaftlich erklärt, Formeln erleichtern die Anwendung.

Das ganze Kompendium für Architekt*innen, Bauleute, Planer*innen, Fachunternehmen oder auch Auszubildende steht ab sofort kostenlos in den bekannten App-Stores zur Verfügung.

Quelle: VdL / Delia Roscher