22. November 2021

Handwerker mit Erfindergeist

Bereits seit einem halben Jahrhundert ist die Malerwerkstätte Böhmer am Markt. Foto: Malerwerkstätte Böhmer
Bereits seit einem halben Jahrhundert ist die Malerwerkstätte Böhmer am Markt. Foto: Malerwerkstätte Böhmer

Anzeige

In diesem Jahr feiert die Malerwerkstätte Böhmer 50 Jahre Firmengeschichte am Standort Braunshardt (Weiterstadt).

Haico Böhmer, der das Familienunternehmen in dritter Generation führt, erhielt die Ehrenurkunde der Handwerkskammer Frankfurt- Rhein-Main.

1971 hat die Malerwerkstätte Böhmer mit dem Angebot an klassischen Maler-, Tapezier- und Lackiererarbeiten begonnen. Inzwischen hat sie sich zudem als professionelle Anlaufstelle für Bodenarbeiten, Innendämmung, Sanierungsarbeiten sowie Schadenhilfe, insbesondere auf dem Gebiet der Schimmelbekämpfung, etabliert.

Dabei waren für Gründer Klaus Böhmer die Anfangszeiten nicht immer einfach. Vor allem in den siebziger Jahren gab es in der Bundesrepublik wirtschaftliche Schwierigkeiten, sodass es durchaus mutig war, eine eigene Firma zu eröffnen. »Mein Vater blieb jedoch zuversichtlich und folgte der Geschäftsidee meines Großvaters Walter. Dieser gründete bereits im Jahr 1948 die erste Malerwerkstätte Böhmer in der Nähe von Dresden«, erinnert sich Haico Böhmer. Er selbst folgte der Familientradition, wurde Maler- und Lackierermeister, ist Betriebswirt des Handwerks sowie TÜV-zertifizierter Sachverständiger für Schimmel- & Feuchteschäden. 1999 übernahm er das aufgebaute Geschäft in Braunshardt, führt den Betrieb erfolgreich weiter und treibt damit das Familienunternehmen in dritter Generation voran.

Haico Böhmer hat außerdem mit einem Soforthilfe-Set ein Anti-Schimmelverfahren entwickelt, für das er bereits mit dem Dr. Murjahn-Förderpreis in der Kategorie »Innovationen/technische Lösungen« ausgezeichnet wurde.

Quelle: Maler- und Lackiererinnung Rhein-Main / Alexandra Nyseth