12. November 2021

Malergeselle erreicht zweiten Platz bei Landesleistungswettbewerb

Kacper Kaczmarski erreichte den 2. Platz beim Landesleistungswettbewerb. Foto: Westphal Maler
Kacper Kaczmarski erreichte den 2. Platz beim Landesleistungswettbewerb. Foto: Westphal Maler

Anzeige

Kacper Kaczmarski von Westphal Maler aus Neu-Isenburg trat Anfang September zum Landesleistungswettbewerb in Fulda an und erreichte den zweiten Platz.

Zudem sicherte sich das junge Talent zeitgleich den Sieg im Kammerbezirk Rhein-Main, der u. a. mit einem Stipendium von 5.000 Euro dotiert war. Damit strebt der 23-Jährige, der erst vor 6,5 Jahren aus Polen nach Deutschland kam und sowohl die Berufsschule als auch überbetriebliche Lehrgänge alle mit der Note 1 abschloss, nun den Meister an.

Für den Wettbewerb auf Landesebene war er gut gerüstet. So hatte er parallel zu seiner praktischen Ausbildung bereits an Angeboten wie dem Montagsmaler-Kurs im Aus- und Weiterbildungszentrum der Innung in Frankfurt teilgenommen. Bei diesem schult der erfahrene Malermeister Norbert Dehmel jeden Montagabend Nachwuchstalente in traditionellen Handwerkstechniken.

Beim Landesleistungswettbewerb sollten die Teilnehmenden nun als Aufgabe eine Präsentationswand zur Eröffnung einer Kulturveranstaltung gestalten. Die Basis dafür war eine umfassende Leistungsbeschreibung. Gefragt waren beispielsweise die Wandgestaltung mit einer maßgenauen Dekorsäule in Graumalerei, das Nachmischen von Farben, die Gestaltung einer Bordüre sowie eines Sockels mit Profilleiste, Logo und Schrift.

Quelle: Maler- und Lackiererinnung Rhein-Main / Delia Roscher