11. November 2021

Bestenwettbewerb der Sto-Stiftung wieder gestartet

Die Koffer sind mit Profiwerkzeug und Fachliteratur im Gesamtwert von fast 1.000 Euro gefüllt. Foto: Sto-Stiftung
Die Koffer sind mit Profiwerkzeug und Fachliteratur im Gesamtwert von fast 1.000 Euro gefüllt. Foto: Sto-Stiftung

Anzeige

Angehende Handwerk-Profis können auch 2022 einen der 100 begehrten grünen Werkzeugkoffer gewinnen.

Unter dem Motto »Du hast es drauf – zeig’s uns!« unterstützt die Sto-Stiftung seit vielen Jahren mit ihrem Bestenwettbewerb talentierten und förderbedürftigen Nachwuchs im Maler-, Lackierer- und Stuckateur-Handwerk.

»Die Koffer sind randvoll mit Profiwerkzeug und einem Tablet im Gesamtwert von je fast 1.000 Euro«, erklärt Gregor Botzet, Stiftungsrat Handwerk der Sto-Stiftung. »Den Inhalt des Koffers sollen die Gewinner zur Vorbereitung für die Gesellenprüfung nutzen.« Mit dem Bestenwettbewerb fördert die gemeinnützige Sto-Stiftung angehende Maler*innen, Lackierer*innen und Stuckateur*innen im letzten Ausbildungsjahr und unterstützt sie auf ihrem Weg zur Gesellenprüfung. »Mit der Aktion helfen wir junge Menschen aus prekären Verhältnissen, die also aus einem schwierigen finanziellen, sozialen, wirtschaftlichen oder familiären Umfeld kommen, und trotzdem mit hervorragenden Ausbildungsergebnissen glänzen«, führt Botzet aus. »Die Auszubildenden sollen damit zum einen für ihre schulischen Leistungen belohnt werden. Zum anderen wollen wir ihnen mit dem Werkzeug helfen, im Sommer 2022 eine gute Gesellenprüfung abzulegen.«

Lehrer*innen aller Berufsschulen können bis zum 15. Dezember 2021 je Klasse eine förderwürdige Schülerin oder einen förderwürdigen Schüler beim Bestenwettbewerb der Sto-Stiftung anmelden. Die Schüler*innen müssen eine Durchschnittsnote im Jahreszeugnis des 2. Ausbildungsjahres (oder des entsprechenden Leistungsstandes) von besser als 2,4 erreicht haben und eine soziale Förderwürdigkeit aufweisen. Die Anmeldung erfolgt ausschließlich online www.sto-stiftung.de/bestenwettbewerb. Die Koffer werden ab Februar 2022 und damit rechtzeitig für die Gesellenprüfung übergeben.

Alle Infos unter: www.sto-stiftung.de

Quelle: Sto-Stiftung / Delia Roscher