05. November 2021

Praktikum im Ausland?

Foto: Go.for.europe

Anzeige

»Go.for.europe« unterstützt bei der Konzeption, Durchführung und Nachbereitung von Auslandspraktika. In Seminaren werden Azubis auf ein Praktikum vorbereitet und in ein europäisches Partnerunternehmen vermittelt. Auch Auszubildende aus dem Handwerk können hier wertvolle Erfahrungen sammeln.

Seit 2008 unterstützt das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg das Projekt »Go.for.europe«, das auch in der schwierigen Coronazeit bis Jahresende verlängert wurde. Zudem hat »Go.for.europe« jetzt erstmals die Erasmus-Akkreditierung der Nationalen Agentur beim Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) für die neue Programmlaufzeit bis Ende 2027 erhalten. Neben Praktika im gewerblich-technischen und kaufmännischen sowie HoGa-Bereich bietet »Go.for.europe« unter dem Titel »BeEurope« auch Praktika für Azubis aus dem Handwerk an.

»BeEurope« bietet Azubis aus dem Handwerk die Möglichkeit, ein vierwöchiges Auslandspraktikum in europäischen Partnerländern zu absolvieren. Das Auslandpraktikum wird durch das EU-Berufsbildungsprogramm Erasmus+ Berufsbildung bezuschusst. Es fällt ein Eigenanteil zwischen 50,00€ und 200,00 € an, in Abhängigkeit von Zielland und Unterbringung.

Die Zielländer 2021 sind: Irland, Spanien, Österreich und Finnland. Bei Interesse ist ebenfalls ein individueller Aufenthalt in Italien möglich.

Zur Bewerbung schicken Interessierte ihre vollständigen Unterlagen (Anschreiben und Lebenlauf im Europassformat auf Englisch sowie die Genehmigung Ihres Betriebs und ihrer Berufsschule an Monika Baer (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). Tipps zur erfolgreichen Bewerbungen sind hier zu finden.

Bewerbungsschlüsse: Österreich 10.12.21, Spanien 31.1.22, Irland 15.12.21 und 15.02.22, Finnland 15.4.22

Interessierte finden auf der Webseite »Go.for.europe« weitere Infomationen.

Quelle: Go.for.europe / Baden-Württembergischer Handwerkstag e. V. / Alexandra Nyseth