09. August 2021

Vier Hallen für die FAF 2022

Für Networking, Impulse und Innovationen gibt es 2022 viel Platz in München. Foto: GHM
Für Networking, Impulse und Innovationen gibt es 2022 viel Platz in München. Foto: GHM

Anzeige

Für die nächste FAF – FARBE, AUSBAU & FASSADE vom 09. bis 12. März 2022 plant die Messegesellschaft GHM gleich vier Hallen des Messegeländes München ein. Der wichtige Branchentreff findet parallel zum neuen Kongress- und Eventformat ZUKUNFT HANDWERK statt.

Digitalisierung und Nachhaltigkeit, Nachwuchs und Fachkräftesicherung, das sollen die großen Themen sowohl auf der FAF – FARBE, AUSBAU & FASSADE 2022 als auch beim Kongress- und Eventformat für das gesamte Handwerk, der ZUKUNFT HANDWERK sein. Tür an Tür plant die GHM Gesellschaft für Handwerksmessen ab 09. März nächsten Jahres die beiden Fachveranstaltungen. Neben den Megatrends dreht sich dann alles rund ums Kontakte-Knüpfen, Know-how-Stärken und Wachstum-Generieren. Und es geht vor allem um ein neues Wir-Gefühl, so Robert Schuster, Leiter der Fachmesse für Maler und Lackierer, Stuckateure und Trockenbauer, Raumausstatter und Bodenleger: »Nach den letzten Monaten rückt das Handwerk im wahrsten Sinne des Wortes wieder näher zusammen und legt mehr denn je Wert auf Erfahrungsaustausch.« Während sich der Fachbesucher vor Ort einen echten Marktüberblick verschaffen kann, bieten sich dem Aussteller auf Messen wie der FAF wertvolle Geschäftschancen, für Neukontakte genauso wie für neue Produkte. Wie schon 2019 in Köln geht die FAF auch am Standort München mit einem gemischten Aufplanungskonzept und Blick durch die Fachbesucher-Brille an den Start. Netzwerk-Plattformen für Start-ups und Influencer oder praxisorientierte Themen-Parcours sorgen fürs Gemeinschaftserlebnis.

Ein Plus an Fläche und Nachbarschaft Für Networking, Impulse und Innovationen gibt es 2022 viel Platz. 2022 lädt die FAF in gleich vier Hallen - der B5, B6, C5 und C6 - des Münchner Messegeländes zum Rundgang mit kurzen Laufwegen. Zwei Eingänge, Nordost und Ost, entzerren den Besucherfluss des beliebten Trend- und Branchentreffs – auch was die benachbarte ZUKUNFT HANDWERK und Internationale Handwerksmesse (IHM) betrifft. Die beiden Parallel-Veranstaltungen der GHM finden im ICM München bzw. in den westlichen Messehallen statt und sind per Shuttle-Bus für interessierte FAF-Besucher in wenigen Minuten erreichbar.

Bis sich alle Gewerke in München im März endlich wieder persönlich treffen, nutzt auch die FAF als Traditionsmesse die Vorteile der digitalen Welt: für den Aussteller z.B. mit Zoom-Meetings für den ausführlichen Austausch und in Form eines neuen, umfassenden Service-Portals. Auch hinsichtlich Ticketing, Leadtracking und Kontaktverfolgung setzt die GHM mit der Veranstaltung 2022 moderne Maßstäbe. Apropos Maßstäbe: Die zuverlässige Umsetzung der aktuellsten Vorgaben und Empfehlungen zur Durchführung von Messen garantieren ein sicheres Zusammenkommen und die Gesundheit der FAF-Familie.

Quelle: GHM/wk