30. März 2021

Baumit investiert in Standort Wittenborn

Baumit investiert in Standort Wittenborn
(v. l.) Baumit Geschäfsführer Heiko Werf und Peter Sarantis, sowie Helmut Batscheider, Geschäftsbereichsleiter Vertrieb. Foto: Baumit

Weitere 13,5 Millionen Euro werden in den Neubau des Standortes Wittenborn investiert. Dies ist zehnte Standort des Unternehmens.

 

Das 2015 erworbene alte Werk wird durch ein Neues ersetzt. So wird die Verfügbarkeit der gesamten Produktpalette flächendeckend im Norden erhöht. Eine Herausforderung für die Beteiligten ist der Neubau im laufenden Betrieb. Die Inbetriebnahme ist Anfang 2022 vorgesehen.

Durch den Einbau eines Doppelwellenmischers neuester Generation und anderer energieeffizienter Maschinen und Anlagen wird beim Energieverbrauch 30 Prozent gespart. Ebenso beim Sandtrocknungsprozess, hier wird durch eine spezielle Technik 20 Prozent weniger Energie benötigt. Für den geplanten Jahresausstoß von 100.000 Tonnen sind 25 Mitarbeiter am Standort beschäftigt.

Quelle: Baumit / Delia Roscher