16. Januar 2021

»Schimmel, Arsch und Zwirn«

Jürgen Jörges verrät in seinem Buch auch, wie sich ein Schimmelbefall in der eigenen Wohnung vermeiden lässt.

Anzeige

Schimmelexperte Jürgen Jörges klärt in seinem kürzlich erschienenen Buch »Schimmel, Arsch und Zwirn. Anekdoten und Wissenswertes über eine allgegenwärtige Plage« über Geschichte und Beschaffenheit des schädlichen Mitbewohners auf und informiert über die Ursachen für Schimmelbefall in der Wohnung.

Dabei gibt der Autor kuriose und lehrreiche Anekdoten in Verbindung mit nützlichen Tricks und Kniffen aus seinem Arbeitsalltag preis und informiert über die unbekannten Gefahren des Schimmelpilzes. Gleichzeitig erzählt er wissenswerte Kuriositäten aus der Historie des Schimmels, wie: Was empfiehlt beispielsweise die Bibel bei häuslichem Schimmelbefall? Und warum freuen sich die Mönche des Klosters Eberbach über einen vollkommen verschimmelten Weinkeller? Außerdem möchte der Schimmelexperte Jürgen Jörges bei seinen Lesern auch ein Verständnis für ein »richtiges« Wohnen wecken.

Der Autor ist Experte in Sachen Schimmel und als »Der Schimmelfahnder« aus den Medien bekannt. Seit vielen Jahren ist Jörges öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Schimmelbefall und hält Vorträge zu seinem Schwerpunktthema.

Jürgen Jörges, Schimmel, Arsch und Zwirn, Anekdoten und Wissenswertes über eine allgegenwärtige Plage, Goldegg Verlag, 178 S., 18,00 €, ISBN 978-3-99060-215-7