17. Dezember 2020

Zufrieden mit der Ausbildung?

Der DGB-Ausbildungsreport 2020 gibt auch Auskunft über die Zufriedenheit der Azubis mit ihrer Ausbildung. Foto: DGB

Der Ausbildungsreport der DGB-Jugend gibt jungen Menschen eine Stimme und beleuchtet die Schwachstellen im dualen Ausbildungssystem. Ein abgefragter Aspekt im Rahmen des DGB-Ausbildungsreports 2020 war die Zufriedenheit der jungen Leute mit ihrer Ausbildung. Wie schneidet hier das Maler- und Lackiererhandwerk ab?

Insgesamt waren 71,3 Prozent der befragten Auszubildenden mit ihrer Ausbildung »sehr zufrieden« (24,3 Prozent) oder »zufrieden« (46,9 Prozent). Nachdem im Vorjahr erstmals in der Geschichte des Ausbildungsreports die 70-Prozent-Marke unterschritten wurde, hat sich die Zufriedenheit der Auszubildenden in diesem Jahr wieder leicht erhöht. 22,6 Prozent der Auszubildenden gaben an, mit ihrer Ausbildung »teilweise zufrieden« zu sein und 6,1 Prozent äußerten sich »eher unzufrieden« (4,5 Prozent) oder »sehr unzufrieden« (1,6 Prozent).

Für das Maler- und Lackiererhandwerk wurden folgende Zahlen ermittelt: 71,6 Prozent der Auszubildenden sind »(sehr) zufrieden«, 22,9 Prozent »teilweise zufrieden« und 5,5 Prozent »(sehr) unzufrieden«. Das ergibt im Ranking der 25 meistfrequentierten Ausbildungsberufe nur für Platz 11. – Die ersten drei Plätze nehmen hinsichtlich der Zufriedenheit mit der Ausbildung Verwaltungsfachangestellte*r, Industriemechaniker*in und Bankkaufmann/-frau ein.

Die DGB-Jugend hat im Rahmen ihrer Berufsschultour bundesweit 13.347 Auszubildende aus den 25 meistfrequentierten Ausbildungsberufen im dualen System befragt. Daraus ergibt sich eine repräsentative und detaillierte Datenbasis zur Bewertung der Ausbildungssituation. Die Studie wurde auch in diesem Jahr in Zusammenarbeit mit dem Institut für sozialpädagogische Forschung (ism) in Mainz erstellt.

Hier geht es zum kompletten Report.