19. November 2020

Der neue Handwerkskalender ist da!

Der neue Handwerkskalender ist da!Foto: Jochen Rolfes

Aus über 120 Bewerbungen für »Germany’s Power People« schafften es sechs Handwerkerinnen und sechs Handwerker in das Finale. – Unter den Kalenderstars 2021 gibt es auch zwei Gewinner aus dem Maler- und Lackierergewerk.

Zum elften Mal veranstaltete das Deutsche Handwerksblatt 2020 mit seinen Partnern, der SIGNAL IDUNA Gruppe und der IKK classic, den Wettbewerb »Germany’s Power People«.

Seit 2009 haben sich mehr als 1.000 Auszubildende, Gesellen, Meister und Unternehmer um einen Platz im Handwerkskalender beworben. Ihr großes Ziel: in Phase 1 einen Platz im Handwerkskalender sichern und in Phase 2 im Finale des beliebten Handwerkcontests den Titel »Miss oder Mister Handwerk« holen.

Die Jury wählte in diesem Jahr statt der bisher 32 Handwerkerpersönlichkeiten aus den über 120 Bewerbern zwölf Power People aus. Auf sie wartete Anfang September ein Fotoshooting in authentischer Umgebung. Aufgrund der Corona-Situation war ein Fotoshooting nicht bei allen Kandidatinnen und Kandidaten in ihrer Werkstatt oder auf der Baustelle möglich. Das GPP-Team rund um Projektleiterin Claudia Stemick stellte diesen Kandidatinnen und Kandidaten eine ebenbürtige Location zur Verfügung. »Wir waren auf Dächern unterwegs, haben in eine Tischlerei und Elektrowerkstatt hineingeschnuppert, und wo es uns nicht möglich war, im Betrieb selbst zu shooten, konnten wir auf die Unterstützung hilfsbereiter Unternehmen und der Kreishandwerkerschaft Düsseldorf zurückgreifen. So ist es uns gelungen, alle Kandidaten in einem authentischen Arbeitsumfeld abzulichten.«

Aus dem Maler- und Lackierergewerk hat es Corinna Blunder, Malerin und Lackiererin sowie Betriebsinhaberin aus München, auf die Januarseite geschafft und Jerome Schmidt, Maler und Lackierer sowie Meister im eigenen Betrieb aus Einbeck, schmückt den April.

Geschichten und Bilder aus dem Alltag der Power People 2021 ergänzen den Handwerkskalender 2021 in neuem Look. Anfang Dezember startet erneut eine Votingphase. Sie gilt als Stimmungsbarometer für die Wahl »Miss und Mister Handwerk 2021« auf der Internationalen Handwerksmesse in München. Unter Berücksichtigung der aktuellen Corona-Situation ist ein Ortswechsel der Veranstaltung jederzeit möglich.

Der Kalender ist hier zum Preis von 9,80 Euro zu bestellen.

Fotos und weitere Infos sind auf www.germanyspowerpeople.de zu finden.

 

Corinna Blunder, Malerin und Lackiererin sowie Betriebsinhaberin aus München, hat es auf die Januarseite geschafft. Foto: Werbefotografie Weiss
Jerome Schmidt, Maler und Lackierer sowie Meister im eigenen Betrieb aus Einbeck, schmückt den April. Foto: Werbefotografie Weiss