25. September 2020

Maler-Nationalteam bereitet sich auf die EuroSkills vor

Hauke Max Eder aus Thüringen wird Deutschland bei den EuroSkills 2021 in Graz vertreten. Foto: Mappe

Die EuroSkills, der Europameisterschaft der Berufe, findet im Januar 2021 im österreichischen Graz statt. Dort möchte auch das Malerhandwerk aus Deutschland punkten und führt mit dem Maler-Nationalteam trotz den diesjährigen Einschränkungen durch das Coronavirus verschiedene Trainings durch.

Eines davon fand Anfang September beim Spritztechnik-Spezialisten J. Wagner in Markdorf statt, denn bei den EuroSkills wird eine Spritzlackierung von den Teilnehmern verlangt. Sie übten dort den Umgang in Theorie und natürlich auch in der Praxis den Umgang mit genau dem Spritzgerät, das dann auch bei den EuroSkills in Graz eingesetzt wird. In den zwei arbeitsintensiven Tagen profitierten die Nationalteam-Mitglieder vom großen Fachwissen der Wagner-Betreuer Victor Sorg und Pierre Moll. Besonderes Augenmerk richtete sich dabei auf Hauke Max Eder, der das deutsche Malerhandwerk in Graz vertreten wird. Nach der Arbeit stand Vergnügen auf dem Abendprogramm, mit einem Ausflug zum nahen Bodensee inklusive Badespaß. Highlight zum Schluss:  Alle TeilnehmerInnen durften eine FC3500 mit nach Hause nehmen und sie dort ausgiebig testen. Mehr Informationen zu den Euroskills: https://euroskills2021.com. Bei der bundesweiten Förderinitiative Maler-Nationalteam engagieren sich die besten Nachwuchstalente. Besonders begabte und engagierte junge MalerInnen und LackiererInnen erhalten im Team die einmalige Chance, sich intensiv in ihrem Beruf weiterzubilden. Zusätzlich können sich die Teammitglieder auf die Teilnahme an den EuroSkills vorbereiten und qualifizieren. Das aktive Team umfasst sechs Mitglieder, die im Zweijahres-Turnus wechseln.