21. April 2020

Corona-Hilfsaktion von der Malerinnung

Übergabe der Corona-Spenden der Malerbetriebe an das Deutsche Rote Kreuz. Foto: Maler- und Lackiererinnung Heilbronn

Malerbetriebe sind tätigkeitsbedingt meistens in der glücklichen Lage, über einen Bestand an Schutzmasken, Schutzanzügen und Handschuhen zu verfügen. Wie das Malerhandwerk derzeit damit anderen Menschen und Institutionen helfen kann, zeigt dieses Beispiel:

Für die Maler- und Lackiererinnung Heilbronn war es eine Herzensangelegenheit, einen Beitrag in der von Corona geprägten Zeit zu leisten, informierte Obermeister Thomas Rendle. So wurde auf Initiative von Heilbronner Innungsmitglied Oliver Rehn vom Malerbetrieb Rehn ein Aufruf an alle Innungsmitglieder und Innungspartner gestartet, um dringend benötigte Materialen wie Schutzanzüge und -masken, Schutzbrillen, Mehrweghandschuhe, Desinfektionsmittel und Seife zu sammeln und dem DRK-Kreisverband Heilbronn des Deutschen Roten Kreuzes zu spenden. »Die durch den Aufruf gesammelten Materialen werden dringend für die COVID-19 (Corona) Beprobungsstelle und den Rettungsdienst benötigt“, freute sich Philipp Müller, stellvertretender Rettungsdienstleiter des DRK Heilbronn. »Helfen wir, diese Krise zu meistern, dass sie nicht zur Katastrophe wird!«, erklärte Oliver Rehn, der in seiner Polsterwerkstatt inzwischen auch Baumwollmasken fertigt. Der Aufruf wurde von den Innungsmitgliedern und Partnern begeistert aufgenommen, so dass innerhalb kurzer Zeit zahlreiche Rückmeldungen erfolgten und Spenden bereitgestellt werden konnten.