Maler-Wiki

Suche im Maler-Wiki
Begriff Beschreibung
Raufasertapete

Strukturierte Papiertapeten, bei der die Struktur durch in die Papierschicht eingearbeitete Holzfasern gebildet wird, bezeichnet man als Raufasertapete. Raufaser ist eine Wandbekleidung zur nachträglichen Behandlung nach EB 234. Sie wird mit MC-Spezialkleister verklebt und nach der Trocknung mit wasch- bzw. scheuerbeständiger Dispersionsfarbe überstrichen.

Reinigung

Zur Reinigung gehören alle Verfahren, mit denen alle arteigenen und artfremden Verunreinigungen von einer Oberfläche vor dem Aufbringen einer Beschichtung entfernt werden. Eine sorgfältige Reinigung, die als erste Maßnahme der Oberflächenvorbehandlung durchgeführt wird, ist die Voraussetzung für die Haltbarkeit einer Beschichtung. Eine Reinigung besteht aus mehreren Stufen, die sich nach der zu reinigenden Oberfläche, nach den Verunreinigungen und nach den Anforderungen der Oberflächenreinheit richten. Die gesetzlichen Vorgaben betreffend der Verwendung von Reinigungsmitteln müssen dabei erfüllt werden.

Reißlack

»Reißlack«: Gesteuerte Rissbildung in Lackflächen. Reißlackierungen zählen zu den Effektlackierungen. Grundsätzlich werden dabei zwei verschiedene Materialien aufeinander gestrichen oder gespritzt, wobei die obere Schicht eine größere Trocknungsspannung hat als die untere. Auftragsdicke, Zeitabstand zwischen den Auftragsschichten und Erhärtungstemperatur sind wesentliche Faktoren für das Gelingen.
Grundsätzlich unterscheidet man folgende Systeme:

Kostenlose Newsletteranmeldung

captcha 

Nach oben ⇑