Maler-Wiki

Suche im Maler-Wiki
Begriff Beschreibung
Nachdunkeln

»Nachdunkeln«: Bestimmte Anstrichstoffe weisen nach der Trocknung einen dunkleren Farbton auf als im nassen Zustand. Diese Erscheinung beruht auf dem veränderten Lichtbrechungsvermögen des Anstrichfilms nach Verdunstung der Lösemittel: Es tritt eine Zusammenlagerung der Bindemittelteilchen chem. und / oder physikal. ein, was zu einer Verdichtung des aufgebrachten Anstrichstoffes führt. Nachdunkeln wird vornehmlich bei Lack- und bei Dispersionsfarben mit hohem Bindemittelgehalt beobachtet. Bei Kalk-, Leim- oder schwach gebundenen Dispersionsfarben tritt dagegen nach der Verdunstung des Wassers eine Aufhellung des Anstrichs ein.

Nachhallzeit

Wichtigste raumakustische Kenngröße ist die Nachhallzeit. Sie beschreibt die Halligkeit eines Raumes und drückt in Zahlen aus, wie lange der Klang eines Tons im Raum zu hören ist, obschon die Schallquelle längst aufgehört hat, Schall abzustrahlen. Je grösser also die Nachhallzeit ist, desto länger hört man den Klang eines Tons im Raum nachklingen. Davon hängt im Wesentlichen die Hörsamkeit des Raumes ab.

Siehe auch: HörsamkeitSchalldämmung

Normlichtart

Die Normlichtart ist eine Lichtart, auf die man sich für bestimmte Anwendungs- und Farbvergleichszwecke festgelegt hat. Um Farben richtig bewerten, messen, mischen und vergleichen zu können, sind einheitliche (genormte) Beleuchtungsbedingungen eine wichtige Voraussetzung. Normlichtarten sind nach ihrer Farbtemperatur in Kelvingraden (K) angegeben, z. B. Normlichtart D 65 (6500 K) für Tageslicht, Normlichtart A (2856 K) für künstliches Licht mit Glühlampen, Normlichtart C für künstliches Tageslicht.

Normung

Normung: Unsere hoch technisierte Welt ist ohne Normung nicht denkbar, denn Normung ist ein Ordnungsinstrument ersten Ranges. Diese Erkenntnis wurde in den westlichen Industrieländern schon vor Jahrzehnten – unter den verschiedensten Bezeichnungen – in die Praxis umgesetzt, zunächst natürlich jeweils auf nationaler Ebene. Die Normenwerke der hoch entwickelten Industrienationen sind einesteils eine leicht zugängliche Informationsquelle über den Stand der Technik, zum anderen die Voraussetzung für die Lösung vieler technischer und wirtschaftlicher Aufgaben.

Kostenlose Newsletteranmeldung

captcha 

Nach oben ⇑