Maler-Wiki

Suche im Maler-Wiki
Begriff Beschreibung
Fachwerk

»Fachwerk«: Skelettbauweise mit Holzbalken als tragendes Gerüst, das mit den mit Flechtwerk und Lehm oder Ziegel oder seltener mit Bruchsteinen gefüllten Zwischenräumen (den Fächern oder Gefachen) eine geschlossene Wand bildet. Besonders in germanisch besiedelten Ländern (England, Frankreich, Deutschland), im Pfostenbau der Frühgeschichte wurzelnd, entfaltete sich das Fachwerk in seinem geläufigen Sinne im 15. Jh., hatte seine Blüte im 16. Jh. und reichte bis in die erste Hälfte des 17. Jh.

Fachwerkanstriche

Als Fachwerkanstriche bezeichnet man Anstriche von Außen-Holzfachwerk und Stahlfachwerk, die Schutz und Schmuck bieten und möglichst wenig Nachpflege erfordern sollen. Holzfachwerk ist besonders anfällig für Pilz- und Insektenbefall und muss durch Behandlung mit Holzschutzmitteln abgesichert werden, Fachwerk aus Stahl ist gegen Korrosion zu schützen. Übliche und »klassische« Anstriche auf Holzfachwerk werden (bzw. wurden) wie folgt ausgeführt:

Farbakkorde

»Farbakkorde« (Akkord, franz. = in Einklang bringen) Von Farbakkorden oder von Farbakkordik spricht man, wenn nicht einzelne Farbtöne, sondern Farbklänge, also zwei oder mehrere Farbtöne in einer proportional harmonischen Anordnung, zusammengefügt werden.

Fleckenbildung

a) In Beschichtungen
Ungleichmäßiges Aussehnen der Beschichtung, vom leichten Farbtonunterschied bis zur erheblichen Filmstörung.

Kostenlose Newsletteranmeldung

captcha 

Nach oben ⇑

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schließen