24. Mai 2016

WDVS Brandschutz

Die Regeln für den korrekten Einbau von Brandschutzriegeln bei WDVS haben sich mit Beginn des Jahres verschärft. Für Planer, Architekten und Handwerker ändern sich in dieser Hinsicht bestimmte Aspekte, die es bei der Arbeit in Bezug auf WDVS Brandschutz zu berücksichtigen gilt. Eine Basis hierfür bietet die neue Technische Systeminformation vom Fachverband WDVS. Angefangen hat es mit den Negativbeispielen in den Medien. Es brannten Häuser und ihre Ursache wurde in Wärmedämmverbundsystemen gesucht, die Bevölkerung bekam den Eindruck eines unmittelbaren Zusammenhangs zwischen Brandereignissen und WDVS vermittelt. Daraufhin sah sich die

...

Ist das Transfergold angeschossen, kann mit dem Einkehren begonnen werden. Hierfür benötigen Sie einen weichen Haarpinsel. Zunächst wird das überstehende Gold vorsichtig angedrückt, anschließend kehrt man ohne viel Druck die Überstände entgegen der Anschussrichtung ab Foto: Bernd Ducke/Mappe
17. Mai 2016

Ölvergoldung mit Transfergold

Vergoldete Oberflächen sehen nicht nur edel aus, sondern lassen sich auch in vielfältigen Formen und Varianten anwenden. Neben dem klassischen losen Blattgold gibt es auch Transfergold, das sich vom Maler meist einfacher verarbeiten lässt. Hier ist das Blattgold nicht locker zwischen Papier gelegt, sondern auf Seidenpapier gepresst, sodass es nicht von alleine abfallen kann. Das erleichtert die Arbeit bei glatten, ebenen Flächen und besonders bei Außenvergoldungen erheblich, da bei Wind die einzelnen Blätter nicht durcheinander geraten.

Foto: Ulrich Büge/Fotostudio Schaudel
09. Mai 2016

Allergie gegen Lacke

Holzlasuren können sich als Problem für Allergiker und sensibilisierte Menschen erweisen. Die Schleimhäute sind gereizt, die Nase juckt, die Augen tränen, hinzu kommen Kopfschmerzen und in manchen Fällen auch gerötete Haut und Flecken. Da fällt die Verarbeitung von Holzlasuren schwer oder vielmehr: Sie ist schlichtweg nicht durchzuführen, sobald die Gesundheit darunter leidet. In der Ausgabe 4.2016 veröffentlichte Öko Test die Ergebnisse eines Tests von 20 Holzlasuren für innen und außen, bei der die Produkte mit einer großen Spannbreite an Noten von sehr gut bis ungenügend abschnitten. Nicht nur konventionellen Farben gegenüber sollten

...

FÜR REKLAMATIONSFREIE TAPEZIERERGEBNISSE IST EIN SORGFÄLTIG VORBEREITETER UNTERGRUND VORAUSSETZUNG Foto: Erismann, Mappe
29. April 2016

Professionell tapezieren

Professionell tapezieren? Untergrund prüfen ist Pflicht!

Maßstab für professionelle Tapezierungen sollten immer die anerkannten Regeln der Technik sein. Nur dann ist die Gefahr relativ gering, dass Sie als Malerfachbetrieb gewährleisten müssen. Leitfaden für das Tapezieren sind die BFS-Merkblätter Nr. 16 und 20. Die Aussagen des Merkblattes Nr. 16 »Technische Richtlinien für Tapezier- und Klebearbeiten« und des Merkblattes Nr. 20 » Beurteilung des Untergrundes für Beschichtungs- und Tapezierarbeiten, Maßnahmen zur Beseitigung von Schäden« sind in vollem Umfang gültig. Basisregel ist, dass der Tapezieruntergrund trocken,

...

SPRITZ­SPACH­TEL: DIE MA­SCHI­NEN­GESTÜTZTE AP­PLIKA­TI­ON KOMMT FÜR FLÄCHEN INFR­A­GE, DIE IN KUR­ZER ZEIT FER­TI­G­ZU­STEL­L­EN SIND Foto: Mappe
26. April 2016

Sicher, schnell und sauber

Ohne geht’s nicht: Zu ProfiMalerarbeiten im Innenbereich gehört auch teilweises und vollflächiges Spachteln von Wänden und Decken. Doch wann muss welcher Aufwand betrieben werden? Wir informieren Sie über aktuelle Spachtelmassen, geben Praxistipps und erörtern Materialtrends. Wie alle Vorarbeiten steht das Spachteln unter einem hohen Kostendruck, wobei gleichzeitig die Ansprüche der Kunden permanent steigen. Zeit ist Geld: Der Trend geht in Richtung schnellerer Lösungen, die technisch und optisch funktionieren. Es können rationelle Produkte eingesetzt werden, die das Anmachwasser kristallin binden oder die es erlauben, einen

...

Foto: Bernd Ducke/Mappe
29. März 2016

Boden kreativ gestalten

Fugenlose Bodenbeschichtungen liegen im Trend. Was früher als Industrieboden verwendet wurde, hält – mit dekorativen Techniken versehen – Einzug in z. B. Ladengeschäfte und den Privatbereich. In der Mappe-Technik zeigen wir, worauf man bei der Verarbeitung achten sollte.

FÜR JEDEN UNTERGRUND DAS RICHTIGE BAND Bild: Tesa
04. März 2016

Online-Beratung von Tesa

An professionelle Handwerker werden hohe Anforderungen gestellt. Qualität, Schnelligkeit und Flexibilität sind für sie zu einem zentralen Erfolgsfaktor geworden. Umso wichtiger ist es, dass sich Profi-Anwender bei der Auswahl ihres Arbeitsmaterials auf eine fachgerechte Beratung verlassen können. Seit diesem Monat bietet tesa im Rahmen des tesa® Professional Programms unter dem Motto »Ganz nah, ganz stark« eine neue Online-Plattform für Handwerker an. Neben dem direkten Kontakt zu Ansprechpartnern des Außendienstes der alle Regionen optimal

...

01. März 2016

Hundertfach bewährt

Im Bauhandwerk kommt es vor allem bei größeren Aufträgen auf Effizienz und Schnellig­keit an. Die Arbeitshilfen von ANKANI bieten Malern, Lackierern und Schreinern hierfür beste Vorraussetzungen. Nicht zuletzt deshalb setzte der Maler­betrieb Mücke aus Laatzen bei den Renovierungsmaßnahmen in einem Wohn­heim des Studentenwerks Hannover auf die praktischen Haltevorrichtungen. Insgesamt 100 Türen bearbeiteten die Handwerker – und das direkt vor Ort. In Sachen Flexibilität und Mobilität setzt ANKANI mit seinen Produkten neue Maßstäbe. Vor allem im Objektbereich profitieren Anwender von den vielseitigen Vorzügen der Arbeitshilfen. So auch

...

ANKANI GE500 Bild: Ankani
01. Februar 2016

ANKANI kennenlernen – Farbe, Ausbau und Fassade

ANZEIGE Mit innovativen Arbeitshilfen setzt die ANKANI GmbH aus Wachtberg neue Maßstäbe im Bauhandwerk. Sowohl Maler und Lackierer als auch Schreiner können nun den zeitlichen sowie körperlichen Aufwand, den die Behandlung großer und schwerer Elemente wie Türen mit sich bringt, um ein Vielfaches verringern. 

Foto: Mappe
27. Januar 2016

Mit Lacken punkten

An erster Stelle steht für den Kunden eine gleichmäßige Beschichtungsoberfläche in einwandfreier Optik ohne Fehlstellen und Läufer. Während der Verarbeitung sollen Staub- und Geruchsbelästigungen möglichst ausbleiben. Gesundheit und Umwelt dürfen keinesfalls in Gefahr geraten. Darüber hinaus soll die lackierte Oberfläche robust und widerstandsfähig gegen mechanische Einwirkungen sein. Auch nach Jahren sollen die Oberflächen aussehen wie am ersten Tag und das bei möglichst geringer Pflege und Wartung. Alle diese Ansprüche sind aus Kundensicht nachvollziehbar. Wie Sie dieses perfekte Ergebnis erreichen, das bleibt allerdings meist

...

Bild: Ankani
01. Januar 2016

Optimale Arbeitsbedingungen

ANZEIGE Mit innovativen Arbeitshilfen setzt die ANKANI GmbH aus Wachtberg neue Maßstäbe im Bauhandwerk. Sowohl Maler und Lackierer als auch Schreiner können nun den zeitlichen sowie körperlichen Aufwand, den die Behandlung großer und schwerer Elemente wie Türen mit sich bringt, um ein Vielfaches verringern. Neben der Haltevorrichtung GE500 bietet das ANKANISystem praktisches Zubehör sowie viele weitere Produkte, die eine einfache, flexible und effektive Arbeitsweise ermöglichen. Das patentierte Gestell GE500 spart dem Anwender durch neuartige Technik beim Lackieren, Montieren oder Schleifen nicht nur Kraft, sondern auch Zeit. Die

...

Foto: Mappe
30. November 2015

Problemzone Zink

Zink gilt als schwieriger Stoff für Beschichtungen. Ist die Untergrundvorbereitung auf das Material abgestimmt und es werden dafür geeignete Beschichtungen verarbeitet, sinkt das Schadensrisiko erheblich. Problematisch können die Korrosionsprodukte des Zinks, der Weißrost, werden.  Rost verursacht jedes Jahr hohe Kosten bei der Instandhaltung von Bauwerken und z. B. Fahrzeugen. Deshalb hat sich die Verzinkung von Eisenmetallen durchgesetzt. Oft bleiben diese Oberflächen ohne weitere Beschichtungen über Jahrzehnte ohne Schaden. In vielen Fällen ist jedoch eine Beschichtung vorhanden oder wird gewünscht. Dann muss man genau kontrollieren.

...

Foto: Gänßmantel
29. Oktober 2015

Schimmel effizient bekämpfen

Die Hitliste der Wohnraumgifte wird von Schimmelpilzen angeführt. Was ist die Ursache, wie wird saniert? Die fachliche Aufklärung der Kunden über Ursache und Vorbeugung ist genauso wichtig wie eine sachgerechte Sanierung.  Der eine Schimmelpilzbildung auslösende ursächliche Sachverhalt ist meist relativ komplex, obwohl der Hauptgrund, der zur Schimmelpilzbildung führt, stets der gleiche ist: erhöhte Feuchtigkeit. Entweder war die Raumluft zu feucht oder es ist durch äußere Einflüsse Wasser ins Bauteil eingedrungen. Ohne Feuchtigkeit kein mikrobiologischer Befall! Schimmelpilze sind in unserer Umgebung allgegenwärtig, treten in den

...

Foto: Erfurt
22. Oktober 2015

Wohlig warme Wände

Nicht jede Gebäudefassade lässt sich mit einem Wärmedämmverbundsystem verkleiden. Eine Innendämmung bietet unter Umständen das bessere Energiesparkonzept. Wir informieren über Grundlagen.  Energetisches Modernisieren von Gebäuden ist eine Investition in die Zukunft, die Heizkosten senkt und den Werterhalt der Immobilie steigert. Mit Innendämmsystemen lassen sich auch Gebäude dämmen, bei denen kein außenseitiges WDVS montiert werden kann. Rund 35 Prozent des Endenergieverbrauchs werden für Beheizung, Warmwassererzeugung und Beleuchtung von Gebäuden benötigt. Ein großer Teil dieser Energie geht in ungedämmten Häusern über die Gebäudehülle

...

Foto: Caparol
27. August 2015

Lacke werden härter

  Wasserverdünnbare Lacke bieten viele positive Gebrauchseigenschaften. Entwicklungspotenzial wird allerdings bei der Kratzfestigkeit gesehen. Viel versprechende Ansätze bieten modifizierte SilikaPartikel, wie ein aktuelles Forschungsprojekt zeigt. Lacke sind die nützlichschöne Hülle vieler Produkte des täglichen Bedarfs. Schon ein dünner Film wirkt sich positiv auf Erscheinungsbild, Funktion und Lebensdauer aus – besonders gefragt bei Hölzern und Kunststoffen. Das Problem solcher Lacksysteme sind die oftmals enthaltenen, gesundheitlich bedenklichen flüchtigen Komponenten. Endverbraucher und Unternehmen verlangen daher zunehmend nach

...

Bild: Caparol
23. Juni 2015

Holzbeschichtung aussen: Probleme und Lösungen

Bei der Außen-Holzbeschichtung können diverse Schwierigkeiten auftreten. Holzbauteile im Außenbereich sind z. B. durch UV-Strahlung, Feuchtigkeit und Temperaturschwankungen sowie durch Insekten und Pilze gefährdet. Wir zeigen, wie Sie diese und ähnliche Probleme in den Griff bekommen:

PR­OJEKT­MA­NA­GER MI­CHA­EL EN­GEL DE­MONSTRI­ERT DAS FLE­XIBLE UND REISSFE­STE GE­WE­BE, DAS WIE EINE TA­PE­TE MIT EI­NEM SPE­ZI­AL­KLEB­STOFF AUF DIE WAND GE­KLEBT WIRD Bild: Bayer MaterialScience
18. Juni 2015

EQ-Top: Die Tapete, die bei Erdbeben schützt

Eine weiße, hauchdünne Wandbekleidung widersteht Naturgewalten und ist leicht und kostengünstig anzubringen: Über eine Tapete, die Gebäude vor dem Einsturz bewahren kann und damit Menschen bei einem Erdbeben die wertvollen Sekunden schenkt, die sie brauchen, um ins Freie zu Flüchten.

Ruinen, wo Gebäude einst die Jahrhunderte überstanden, Schutt und Müllhaufen, die kaum mehr als Städte zu erkennen sind als der Bauingenieur Lothar Stempniewski vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT) 2009 diese Bilder eines Erdbebens in Italien sah, kam ihm

...

Bild: Eduard Hueber
26. Mai 2015

Bürohaus 2226 verzichtet

Ein Blick über den Tellerrand: Energieeffizientes Bauen – darunter versteht man üblicherweise immer dicker eingepackte Gebäude mit immer mehr Technik. Dass es auch anders gehen kann, zeigt das Bürogebäude 2226 im österreichischen Lustenau. Das Gebäude kommt ohne Dämmung, ohne Heizung und ohne Lüftungsanlage aus. Und es funktioniert tatsächlich!

Foto: Mappe
29. April 2015

Holzbauteile im Innenbereich schützen und pflegen

Was sind die Trends bei der Beschichtung von Holzbauteilen in Innenräumen? Wir stellen Sie Ihnen vor und zeigen, worauf Sie bei der Produktauswahl und Ausführung achten sollten.

Maler nannten es früher Holzwerk. Gemeint waren damit alle Holzbauteile im Innenraum. Und das waren in den 1970er und 1980er Jahren nicht wenige. Holzfenster, Türen und Fußleisten erhielten im Zug einer Renovierung neue Lackierungen. In Gebäuden aus der Vorkriegsära kamen Treppen, Holzverkleidungen, Dielen oder Parkettböden hinzu. Was den Neubau anbelangt, hat sich dies gründlich gewandelt. Hier sind meist nur noch die pulvergrundierten Türzargen zu

...

Für das Karomuster wurden Farben aus einer aktuellen Trendkollektion verwendet. Der hellste Ton davon bildet den Hintergrund, die beiden dunkleren das Karomuster. Foto: Bernd Ducke/Mappe
31. März 2015

Die unbekannte Seite vertrauter Werkzeuge

Der Alltag macht hin und wieder blind. Das trifft auch für den Gebrauch der Werkzeuge zu, die der Maler stets zur Hand hat. Dabei kann jede Werkzeugkiste zur Schatzkiste werden, wenn man weiß, wie man die Schätze darin finden kann. Wir zeigen ungewöhnliche Aufgaben für vertraute Werkzeuge.

Wir sind es gewohnt Werkzeuge so einzusetzen, wie wir es gelernt haben: Ein Ringpinsel ist zum Beschneiden und Lackieren da, eine Schaumstoffwalze zur Applikation von Farben und Lacken auf größeren Flächen, mit einem Strichzieher zieht man Striche. Doch diese Werkzeuge sind vielfältiger in der Anwendung als gedacht, vor allem, wenn es um

...

Kostenlose Newsletteranmeldung

captcha 

Nach oben ⇑

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schließen