Jessica Jörges für das Malerhandwerk in Russland

Gruppenbild Schloss
Während der Bewertung der 3 Aufgabe beim WM-Ausscheid im Skill Maler durften die 5 Teilnehmer das Fuldaer Stadtschloss besichtigen und 1275 Jahre Stadtgeschichte schnuppern!

Malerin Jessica Jörges aus Dreieich wird im Sommer für Deutschland an den WorldSkills 2019 in Kazan, Russland teilnehmen. Nachdem die 21-Jährige Hessin sich bereits vergangenes Jahr im November im Bundesleistungswettbewerb der Maler gegen acht weitere Landessieger durchsetzten konnte, setzte sie sich nun auch gegen die starke Konkurrenz beim WM-Auswahlwettbewerb am 31.01. und 01.02.2019 im WorldSkills Germany Bundesleistungszentrum durch.

Jessica Jörgen vertritt das Malerhandwerk bei den WorldSkills

Jessica Jörges Gruppenbild
Siegerehrung beim WM-Auswahlwettbewerb in Fulda

Das WorldSkills Germany Bundesleistungszentrum in der Ferdinand-Braun-Schule in Fulda war Austragungsort der WM- Ausscheidung im Skill 22 Painting and Decoration. In vier anspruchsvollen Disziplinen konnte die junge Nachwuchsmalerin Jessica Jörgen von der Maler Schmidt GmbH dort glänzen: Die Gestaltung eines aufwendigen Logos, exaktes Farben-Nachmischen inklusive Speed-Wettbewerb, exaktes Tapezieren und sogar ein psychologischer Test wurden verlangt. Denn beim Auwahlwettbewerb im Maler- und Lackiererhandwerk am 31.01. und 01.02.2019 wird in Vorbereitung auf die WorldSkills bereits nach offiziellen Regelwerk anspruchsvoll beurteilt. Nachdem sich Jessica Jörgen durchsetzten konnte, wird sie bei den kommenden WorldSkills in Kazan, der Europameisterschaft der Berufe, das Maler- und Lackiererhandwerk in Deutschland international vertreten. Zweitplatzierte war Loraine Simpel, Sarah Kleiner erreichte den dritten Platz, dicht gefolgt von  Jana Schöffer und Timo Sischka.

Jessica Jörges Arbeiten
Siegerin Jessica Jörges darf im August 2019 für das Malerhandwerk bei den Berufsweltmeisterschaften in Russland um die begehrten Medaillen kämpfen.

Loraine Sippel belegt den zweiten Platz, Sarah Kleiner den dritten Platz. Knapp dahinter landeten Jana Schöffer und Timo Sischka, die die anspruchsvollen Arbeiten ebenfalls in der vorgegebenen Zeit bewältigen konnten. Die Bewertungskommission aus Nationaltrainer Matthias List, Fachlehrer Björn Müller und Nationaltrainer Gregor Botzet waren begeistert von den hervorragenden Ergebnissen beim Auswahlwettbewerb um die Teilnahme an den WorldSkills 2019 in Kazan.

Weitere Informationen unter www.farbe-hessen.de

Aktuelle Meldungen, Branchen-Neuigkeiten und Fach-Know-how für Maler gibt es auch direkt im Mappe-Newsletter!