Interface Inc. übernimmt Nora Systems

Interface Inc. hat wirksam zum 7. August 2018 den Hersteller nora systems übernommen. Die Transaktion konnte früher als erwartet abgeschlossen werden. Mit der Übernahme erhofft sich nora nystems eine Ausweitung seines Portfolios an elastischen Bodenbelägen.

Noppenboden

Mit der Übernahme durch das amerikanische Unternehmen Interface Inc., ein führender, global tätiger Hersteller von Bodenbelägen im Objektbereich,  wird nora systems sein schnell wachsendes Portfolio an elastischen Bodenbelägen erweitern und seine Präsenz in wachstumsstarken Marktsegmenten und Regionen ausbauen.

»Wir hatten erfolgreiche Jahre mit zwei Finanzinvestoren und haben unser Geschäft in den letzten 11 Jahren intensiv weiterentwickelt. Darüber hinaus konnten wir unsere Marke weltweit stärken. Um die nächste Stufe erreichen und unser Wachstum weiter beschleunigen zu können, sehen wir einen strategischen Partner als die richtige Wahl für unsere Zukunft. Alle Parameter dieser Transaktion sind perfekt auf unsere langfristige Strategie abgestimmt«, sagt Christa Hoffmann, Geschäftsführerin und CFO von nora systems.

»Vor allem haben wir eine starke kulturelle und strategische Übereinstimmung zwischen beiden Unternehmen festgestellt. Zusammen mit Interface werden wir in der Lage sein, unseren Kunden ein noch breiteres Spektrum an Produkten und Dienstleistungen anzubieten. Hier sehen wir viele Synergien in Bezug auf die verschiedenen Marktsegmente sowie auf geografische Regionen, in denen wir derzeit nicht aktiv sind«, ergänzt Andreas Mueller, Geschäftsführer und CEO von nora systems.

Interface Inc. hatte die Übernahme vor einigen Wochen angekündigt und am 7. August durch eine Aktienkauftransaktion in Höhe von etwa 400 Millionen USD abgeschlossen. nora systems ist ein Anbieter im Bereich Performance Flooring und Weltmarktführer für die Entwicklung von Kautschuk-Bodenbelägen, der sich bislang mehrheitlich im Besitz der Investmentgesellschaft Intermediate Capital Group (ICG) befunden hat. Kautschukböden sind ideal für Anwendungen, die einen hygienischen, sicheren Bodenbelag mit hoher Chemikalienbeständigkeit erfordern. Zudem sind sie im Vergleich zu anderen, alternativen Bodenbelägen extrem haltbar. Interface wird künftig Kautschuk-Bodenbeläge unter dem Markennamen nora® weiter vertreiben.

»Wir erwarten, dass die Übernahme von nora unsere Wertschöpfungsstrategie beschleunigen und positive Ergebnisse für unsere wichtigsten Stakeholder erzielen wird«, erklärt Jay Gould, CEO von Interface. »Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit unseren neuen Kolleginnen und Kollegen von nora, um unseren Kunden einen noch besseren Service zu bieten. Gemeinsam können wir eine breitere Palette an Optionen anbieten, um die Anforderungen unserer Kunden bei verschiedenen Anwendungsbereichen zu erfüllen. Dadurch können Interface und unsere Kunden gleichermaßen profitieren.«