Hundertfach bewährt

Richard Mücke (li.) und sein Team sind überzeugt

Richard Mücke (li.) und sein Team sind überzeugt

Im Bauhandwerk kommt es vor allem bei größeren Aufträgen auf Effizienz und Schnellig­keit an. Die Arbeitshilfen von ANKANI bieten Malern, Lackierern und Schreinern hierfür beste Vorraussetzungen. Nicht zuletzt deshalb setzte der Maler­betrieb Mücke aus Laatzen bei den Renovierungsmaßnahmen in einem Wohn­heim des Studentenwerks Hannover auf die praktischen Haltevorrichtungen. Insgesamt 100 Türen bearbeiteten die Handwerker – und das direkt vor Ort.

In Sachen Flexibilität und Mobilität setzt ANKANI mit seinen Produkten neue Maßstäbe. Vor allem im Objektbereich profitieren Anwender von den vielseitigen Vorzügen der Arbeitshilfen. So auch Geschäftsinhaber und Malermeister Richard Mücke und sein Team, die bei der Sanie­rung des Studentenwohnheims je zwei Exemplare des Multi­funktionsgestells GE500 sowie der Trockenvorrichtung GE700 einsetzten. Besonders bei der Beschichtung der Türen im Spritzverfahren konnten die Maler sowohl den Arbeits- als auch Zeitaufwand merklich reduzieren.

Auf jeder Etage warteten zehn stark beanspruchte Türen auf eine neue Beschichtung. Bereits für die Vorbehandlung kam der GE500 zum Einsatz: Die Elemente wurden ein­gespannt, angeschliffen und beigespachtelt, die aufgefüllten Stellen vorgestrichen. Anschließend ging es in die mobile Spritzkabine: „Gerade bei der folgenden End­beschichtung mit dem Niederdruck-Spritzgerät waren die Vorteile der Arbeitshilfe deutlich spürbar“, erläutert Richard Mücke. „Da die eingespannten Türen um 360 Grad drehbar sind, konnten wir beide Seiten zügig und in einem Gang bearbeiten, ohne zwischendurch auf Trocknungszeiten Rücksicht nehmen zu müssen. Für die kom­plette Beschichtung einer Tür benötigten wir somit nicht mehr als fünf Minuten.“ Neben der Zeitersparnis ermöglicht der GE500 zudem eine rückenschonende Arbeitshaltung und die selbstständige Bedienung ohne die Hilfe einer zweiten Person.

Zum Trocknen befestigten die Maler die Türen auf dem GE700. Das Gestell bietet Platz für sieben, mit der passenden Stapelerweiterung sogar für zehn Elemente. „So konnten wir jeden Tag die Türen einer kompletten Etage bearbeiten, trocknen lassen und abends wieder montieren“, erklärt Richard Mücke. Auch von der Mobilität der ANKANI Produkte zeigt sich der Fachmann überzeugt: Dank der Lenkrollen konnten wir direkt auf der Baustelle flexibel agieren, was sich wiederum positiv auf den zeitlichen Aufwand auswirkte.“ Wie auch der GE500 lässt sich die Trockenvorrichtung GE700 einfach und schnell auf- und abbauen und kompakt verstauen, sodass bereits ein PKW normaler Größe für den Transport ausreicht.

Der Malerfachhandel und Malerbetrieb Mücke steht in der Region Hannover seit über 15 Jahren für kompetente Beratung und die gewissenhafte Umsetzung von Aufträgen verschiedenster Art, insbesondere im Privatbereich. Kombiniert mit qualitativ hoch­wertigen Produkten und dem umfang­reichen Know-how der Mitarbeiter unterstützen die Arbeitshilfen von ANKANI das Unternehmen dabei, das hohe Niveau seiner Leistungen zu halten und auszubauen. Weitere Informationen zum Unternehmen und zu den Produkten gibt’s auf www.ankani.de.