Fotobeton: Individuelle Wandgestaltung

Betonwände gibt es viele: The Walll aber nur einmal. In einem innovativen Projekt haben sich der Allgäuer Bauspezialist und Hersteller von Architekturbetonprodukten Fabrino und diverse Künstler zusammengetan, um Betonwänden ordentlich Leben einzuhauchen.

Die Marke »The Walll« bietet die Möglichkeit, höchst individuelle Wandlösungen aus Beton zu gestalten, frei nach dem Motto: »Das Leben ist eine große Leinwand, bemale sie, so bunt du kannst.« Fabrino entwickelte passend dazu seinen Fotobeton: Darauf lassen sich Schriftzüge, Fotos und Firmenmotive in beliebiger Größe übertragen. Der Wiener Künstler Akira Sakurai etwa setzte im Wiener Szenetreff »Spelunke« aufsehenerregende Akzente.

So funktioniert‘s

Das gewünschte Motiv wird in einem von Fabrino entwickelten Druckverfahren mit Abbindeverzögerer auf eine spezielle Folie übertragen. Diese Folie wird in die vorbereitete Schalung gelegt und diese wiederum mit Beton gefüllt. Nachdem die erforderliche Festigkeit erreicht ist, wird das entschalte Fertigteil mit einem Hochdruckreiniger bearbeitet. Durch die Wechselwirkung ausgewaschener Flächen und Bereichen mit glatter Betonoberfläche kommt das Motiv zum Vorschein. Diese neue Technik begeistert vor allem Architekten, Planer, Hoteliers, Gastronomen aber auch selbstbewusste Unternehmer sowie Galleristen und die Kreativ-Szene – alle, die Lust auf ganz besondere Betonwände haben.

Weitere Infos finden Sie unter:  www.thewalll.com

Fotos: Fabrino