Anzeige
Ausbildung in der Pandemie – Wie digital muss Bildung werden?
Der »VirtualPaint« Spritzlack-Simulator simuliert eine reale Spritzlackierung. Foto: Claus Weyer – Malerinnung Saarland
17. Mai 2021

Ausbildung in der Pandemie – Wie digital muss Bildung werden?

Im Handwerk ist der Rückgang neuer Ausbildungsverträge mit einem Minus von 7,5 Prozent moderat ausgefallen. Um die fehlenden Möglichkeiten zu kompensieren, haben die Handwerkskammern, Kreishandwerkerschaften, Innungen sowie Innungs- und (Zentral-) Fachverbände des Handwerks ihre digitalen Berufsorientierungsangebote weiter ausgebaut.

Anzeige

Ausbildung in der Pandemie – Wie steht’s um die Ausbildungsbetriebe?
Not macht erfinderisch: Distanzunterricht per Video oder mit Maske im Ausbildungsbetrieb. Foto: Städtische Berufliche Schulen Farbe und Gestaltung München
10. Mai 2021

Ausbildung in der Pandemie – Wie steht’s um die Ausbildungsbetriebe?

Der Alltag in den Ausbildungsbetrieben hat sich durch Corona stark verändert. Laut der IHK Schwaben sind die Ausbildungsbetriebe zwar dazu verpflichtet, alle Mittel auszuschöpfen, um die Ausbildung zu gewährleisten. Doch wie sieht es in der Realität aus?

Ausbildung in der Pandemie – Generation Corona?
Betriebe bangen um die Ausbildungsqualität, Berufsschulehrer*innen sind frustriert – Corona hinterlässt tiefe Verunsicherung. Foto: Städtische Berufliche Schulen Farbe und Gestaltung München
03. Mai 2021

Ausbildung in der Pandemie – Generation Corona?

Die aktuellen Zeiten verunsichern uns alle, bei jungen Menschen in der Ausbildung schürt die Corona-Pandemie noch größere Zukunftsängste. Viele haben Angst, dass ihre Ausbildung am Ende weniger Wert ist, sie schwieriger einen Job finden oder Probleme haben, an weiterführenden Schulen aufgenommen zu werden.

Gedenkminute am »Workers Memorial Day«
Der Workers Memorial Day am 28. April gedenkt an im Job Verunglückte. Foto: Pixabay
23. April 2021

Gedenkminute am »Workers Memorial Day«

Am 28. April 2021 um 12 Uhr ruft die Industriegewerkschaft Bauen-Argrar-Umwelt (IG BAU) anlässlich des »Workers Memorial Days« zu einer Gedenkminute für alle am Arbeitsplatz erkrankten oder verunglückten Menschen auf.

Rückgang bei Mineralwolle in Österreich
Auf dem österreichischen Markt für Dämmstoffe gibt es einen deutlichen Rückgang bei Mineralwolle. Foto: Mappe
22. April 2021

Rückgang bei Mineralwolle in Österreich

Laut aktuellem Branchenradar Dämmstoffe in Österreich gab es ein deutliches Umsatzminus bei Mineralwolle. Absatzrückgang gab es sowohl im Neubau als auch in der Sanierung.

Die deutsche Klebstoffindustrie bangt um Rohstoffe
Die Klebstoffindustrie befürchtet weitere Verschlechterungen der bereits angespannten Rohstofflage. Foto: Bernd Ducke/Mappe
12. April 2021

Die deutsche Klebstoffindustrie bangt um Rohstoffe

Die Verfügbarkeit von Rohstoffen für die deutsche Klebstoffindustrie werden derzeit von Anlagenstillständen in Europa und den USA sowie stark begrenzte See- und Landfrachtkapazitäten beeinträchtigt.

Genügend Aufträge, aber kein Material
Trotz voller Auftragsbücher müssen Betriebe länger auf Materiallieferungen warten. Foto: Pixabay
08. April 2021

Genügend Aufträge, aber kein Material

Die internationalen Versorgungs- und Lieferketten haben sich durch die Corona-Pandemie verschoben. Resultat: Das Material wird knapp. Die Handwerkskammer Ulm meldet mögliche Preissteigerungen von bis zu 200 Prozent und Verzögerungen von Handwerksleistungen.

Farbenindustrie gerät stark unter Druck
Aufgrund des Anstiegs der Rohstoffpreise steht die europäische Farbenindustrie vor neuen Herausforderungen. Foto: Bernd Ducke/Mappe
23. März 2021

Farbenindustrie gerät stark unter Druck

Die europäische Lack-, Druckfarben- und Künstlerfarbenindustrie steht aufgrund steigender Rohstoffpreise unter hohem Druck. Ein komplexer Mix aus Nachfrage, Kapazitätsproblemen und knappen Transportressourcen erhöht bei wichtigen Rohstoffen die Unsicherheit in der Lieferkette. Trotz enormer Auswirkungen für die Branche ist die Farbenindustrie bemüht, die Risiken für die Kunden zu reduzieren

In Zeiten von Corona ist die Innenraumlufthygiene wichtiger denn je. Foto: fizkes / stock.adobe.com
30. Januar 2021

Gute Raumluft!

Gerade in der kalten Jahreszeit halten wir uns die meiste Zeit des Tages in Innenräumen auf. Gesunde Raumluft ist jetzt besonders wichtig für das Wohlbefinden – gerade auch vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie. Lesen Sie im Interview mit Dipl. Biomath. Anja Daniels vom Umweltbundesamt im Fachgebiet Innenraumhygiene u. a. ihre Meinung zum mobilen Luftreiniger, auf was bei der Errichtung von Neubauten geachtet werden sollte und welche Aspekte Handwerker in Hinblick auf die Virenminimierung in Fortbildungen lernen sollten.

Eine Rechenscheibe bietet Orientierungshilfe für nötige Lüftungsintervalle. Foto: Jan-Peter Schulz - BG BAU
31. Dezember 2020

Richtiges Lüften mit Rechenscheibe

Aerosole sind nach aktuellen Erkenntnissen Hauptübertragungsweg für das Coronavirus, insbesondere in Innenräumen. Eine speziell entwickelte Rechenscheibe zeigt an, wie oft und wie lange Räume gelüftet werden müssen, um das Infektionsrisiko zu senken. Mitgliedsunternehmen der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU) können den Lüftungsrechner ab sofort kostenfrei als analoge Drehscheibe anfordern oder als interaktive Version nutzen.

Eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 kann in begründeten Einzelfällen als Arbeitsunfall anerkannt werden. Foto: CDC/Alissa Eckert, MS; Dan Higgins, MAMS
18. Dezember 2020

Coronavirus-Infektion als Arbeitsunfall?

Eine Ansteckung mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 kann von der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU) in begründeten Einzelfällen als Arbeitsunfall anerkannt werden. Was sind die Voraussetzungen und was ist bei einem Verdacht zu tun und zu erwarten?

Foto: CDC/Alissa Eckert, MS; Dan Higgins, MAMS
16. November 2020

Gut gerüstet mit Corona-Dokumentation

Seit Beginn der Corona-Pandemie werden Betriebe mit unterschiedlichen Auflagen konfrontiert, die sich gravierend auf betriebliche Abläufe und damit auf Chancen zur Erzielung von Einnahmen auswirken. Eine Corona Dokumentation kann später bei Betriebsprüfungen helfen.

Corona-Krise: Nach dem Shutdown kommt die vorsichtige Öffnung. Was Betriebe jetzt tun können. Foto: CDC/Alissa Eckert, MS; Dan Higgins, MAMS
19. Mai 2020

Sicher arbeiten nach dem Corona-Shutdown – was Betriebe jetzt tun sollten

Nach dem Shutdown kommt die vorsichtige Öffnung, die umfassenden Beschränkungen werden gelockert. Aber wie können Unternehmer die Arbeitssicherheit in der Corona-Krise gewährleisten und eine zweite Infektionswelle verhindern? Fünf Tipps für einen wirksamen Arbeits- und Infektionsschutz geben

Mappe Serie »Arbeitgebermarke«

Kostenlose Newsletteranmeldung

captcha 

Nach oben ⇑