Leichtputz on Tour

Mit einer Roadshow präsentiert der Farben- und Putzhersteller Caparol an ca. 40 Standorten in Deutschland seine neuentwickelten Leichtputze und Leichtarmierer. Nach Herstellerangaben verfügen sie über eine Vielzahl vorteilhafter Eigenschaften, von denen in erster Linie das verarbeitende Handwerk profitiert.

»Mit unseren neuen CAPATECT light TO GO-Leichtputzen machen wir es professionellen Malern und Stuckateuren jetzt noch leichter, Fassaden im Zeichen des bunt gestreiften Elefanten zu verputzen«, betont Andreas Kamp, Marketingleiter für Fassadendämmtechnik bei Caparol in Ober-Ramstadt. Nach seinen Worten zeichnen sich die Neuentwicklungen durch eine ganze Reihe bemerkenswerter Eigenschaften aus. Zum Kampagnenstart rückt Caparol die Leichtputze ThermoSan Fassadenputz NQG und Sylitol Fassadenputz NQG ins Rampenlicht, die gegenüber anderen Putzen einige Vorteile besitzen sollen. Zum einen sind sie, durch den Einsatz von Blähgranulaten und anderen Leichtzuschlagstoffen, rund 30% leichter als herkömmliche Putze und bieten daher gerade für Baustellen einen ergonomischen Vorteil. Außerdem sind sie nach Berechnungen des Herstellers auch um etwa 30% ergiebiger, demnach kann mit einem Eimer mehr Fläche bearbeitet werden.

Caparol-Roadshow

Mit einer Roadshow auf Werbetour. Foto: Caparol Farben Lacke Bautenschutz

Die Branche denkt um

Einen wichtigen Aspekt der Markteinführung von CAPATECT light TO GO-Produkten sieht Andreas Kamp in der Umorientierung des Maler- und Stuckateurhandwerks: »Das Handwerk denkt um: Flächenpreis statt Kilopreis! Der Materialverbrauch pro Fläche ist für die Rentabilitätsberechnung wichtiger als die Putzmenge pro Eimer. Mit den CAPATECT Leichtputzen arbeitet man leichter und auch wirtschaftlicher. Die bessere Ergonomie bei der Verarbeitung überzeugt viele Handwerker und schont auch noch die Umwelt, da deutlich weniger Gewicht transportiert wird!«
Die CAPATECT light TO GO-RoadShow startet Ende März und läuft bis Ende Juni. Die Markteinführung wird an ca. 40 Großhändler-Standorten in ganz Deutschland stattfinden. Dort können sich interessierte Maler und Stuckateure die neuen Produkte des Herstellers in Augenschein nehmen. Den Tourenplan und weitere Informationen finden Sie auf www.light-to-go.de