06. Juli 2017

Wer prüft, ob die Kasse klingelt

Seit dem 1. Januar 2017 gelten strenge Vorgaben für elektronische Kassensysteme. Mit der Übergangsfrist, die am 31. Dezember 2016 endete, mussten alle Registrierkassen und andere elektronische Kassensysteme nachgerüstet oder ausgetauscht werden. Betroffen waren von der Neuregelung vor allem Unternehmer, die mit Hilfe von Registrierkassen (auch PC-Kassen/PC-gestützten Kassensystemen), Wagen mit Registrierkassenfunktion, Taxametern und Wegstreckenzählern ihre Bareinnahmen ermitteln. Trotz des inzwischen halbjährigen Bestehens der Regelung sind Diskussionen nach wie vor an der Tagesordnung. Grund dafür ist eine Veröffentlichung von Hermann

...

Anzeige

ALS UN­TER­NEH­MER SOLL­TEN SIE DIE RICHT­LI­NI­EN FÜR ZAH­LUNGSVERZUG KENNEN. FOTO: © BRE­MER IN­KASSO GMBH / IN­KASSO
04. Juli 2017

Wenn der Kunde nicht zahlt

Probleme mit Kunden, die ihre Rechnungen nicht zahlen und in Zahlungsverzug geraten, kennt wohl jeder Betrieb. Vermutlich kennen Sie als Unternehmer den Begriff «Zahlungsverzug» und wissen was er bedeutet. Wussten Sie allerdings, dass ein solcher vor der Beauftragung eines Inkassounternehmens oder eines Rechtsanwalts zwingend vorliegen muss? Andernfalls werden Sie auf den Kosten solcher Rechtsdienstleister am Ende sitzen bleiben. Erst wenn ein rechtmäßiger Zahlungsverzug beim Kunden eingegangen ist, haben Sie als Gläubiger Anspruch auf Ersatz des entstehenden Verzugsschadens, zu dem unter anderem die Anwalts- und Inkassokosten

...

Gruppenbild der Kofferübergabe: (v. links nach rechts) -stehend- ehemaliger Ausbildender von Sebastian Schulze, Sebastian Schulze, Sarah Maas, Paul Bork, Walter Schlüter, Konrad Richter, Kai Paulick, Angelika Baron, Innungsobermeister Guido Müller. -kniend- links Frederik Beckel & rechts Dave Beskow. Foto: Sto-Stiftung/ Christoph Große
22. Juni 2017

Ein Koffer für die Besten

Dave Beeskow von der Berliner Wilhelm-Ostwald-Schule erhielt am 1. Juni 2017 den 500. Koffer der Sto-Nachwuchsförderaktion «Du hast es drauf - zeig's uns!» von Sto-Stiftungsrat Konrad Richter überreicht. Dass sich Spaß und Fleiß in der Ausbildung auszahlen, haben die acht Koffergewinner vom Berliner Oberstufenzentrum für Gestaltung verinnerlicht. Alle schlossen ihre Gesellenprüfung mit besten Ergebnissen und stürzen sich nun ins Berufsleben. Sie wurden von ihren Ausbildungsbetrieben übernommen, sind bereits in der Ausbildung zum Meister oder träumen von einer Karriere als Bühnenbildnerin. Motivation und gute Unterstützung sind

...

20. Juni 2017

Brandgefahr durch Dämmstoffe?

Die tragischen Ereignisse bei dem Brand eines Wohnhochhauses in London verdeutlichen die Wichtigkeit eines vorbeugenden baulichen Brandschutzes sowie die Notwendigkeit brandschutztechnisch eindeutiger und vollständiger Produktanforderungen. Auch wenn die Ursachen der Brandkatastrophe nicht endgültig geklärt sind, scheint die Brandweiterleitung zu einem wesentlichen Teil über die Außenwandfassade erfolgt zu sein. In Deutschland gelten anders als in anderen Ländern der EU hohe brandschutztechnische Anforderungen an Bauprodukte: Wärmedämmungen im Bereich von Hochhausfassaden beispielsweise müssen nach hiesigen Landesbauordnungen aus nicht

...

So macht das Lernen Spaß: Mit der interaktiven Inhaltsangabe kann jeder Benutzer seine Themen und den Zeitumfang bei der Bearbeitung selbst festlegen. Foto: Mappe
12. Juni 2017

E-Learning-Plattform: Neues lernen, Wissen auffrischen

Die Metylan eLearning-Plattform bietet die Möglichkeit, technisches und gestalterisches Wissen zu vielen Maler-Themen effektiv zu erweitern und systematisch zu wiederholen. Die voll vertonte Online-Plattform ist über www.metylan-pro.de im Bereich »Wissen« zu erreichen. Das elektronische Lern-Tool besteht aktuell aus drei Lerneinheiten – die fachgerechte Untergrundprüfung und -vorbereitung, Wandbekleidungen und Wandbelagsklebemittel sowie Gestaltung und Verarbeitung. Integriert ist eine Vielzahl von Fragestellungen, z. B.: Was sind die aktuellen technischen

...

08. Juni 2017

WorldSkills in Fulda

Im Rahmen des hessischen »Bildungskongress Farbe 2017« wurde die Ferdinand-Braun-Schule in Fulda im April 2017 von WorldSkills Germany zum Bundesleistungszentrum ernannt. WorldSkills Germany fördert und unterstützt nationale und internationale Wettbewerbe nicht-akademischer Berufe. Die Wettbewerbe sind Impulsgeber für die Berufsbildung, wirtschaftliche Kontakte und Plattform für die Präsentation neuer Entwicklungen. Sie zeigen jungen Menschen frühzeitig Chancen auf und motivieren zu Bestleistungen in der Ausbildung.   Bereits seit mehr als 60 Jahren führt die globale Organisation WorldSkills international berufliche

...

DER MAP­PE-ROUNDT­ABLE IN MÜNCHEN ER­GAB EIN KONST­RUK­TI­VES GESPRÄCH UN­TER EX­PER­TEN. Foto: Mappe
01. Juni 2017

Dämmen ist Lebensqualität

Dämmstoffsysteme standen in den vergangenen Jahren oft in der Kritik. Das Thema ist bei Bauexperten, sowie Journalisten und Politikern gleichermaßen heiß diskutiert: Erst kam das Material aufgrund seiner  gefährlichen Entflammbarkeit in die negativen Schlagzeilen, dann wollten die Mülldeponien den Stoff nicht mehr annehmen. Die Verunsicherung ist bei der Bevölkerung deutlich spürbar. Mappe hat dazu einen Roundtable im Callwey Verlag München organisiert und Stuckateurmeister Werner Fuest, den Vorstandsvorsitzenden des Fachverbands Wärmedämm-Verbundsysteme (WDVS) Rüdiger Lugert, den Verbands-Geschäftsführer Ralf Pasker, den Leiter  der

...

OU­T­SOUR­CING KANN FÜR BE­TRIE­BE EIN ECHTER GE­WINN SEIN. DAZU MÜSSEN JE­DOCH ALLE FAK­TO­REN AB­GE­WO­GEN WER­DEN. Foto: Mappe
01. Juni 2017

Für Entlastung sorgen

Im betrieblichen Alltag kann es durchaus Sinn machen, Routinearbeiten oder Tätigkeiten und Arbeitsprozesse, die andere effizienter und/oder kompetenter erledigen können, im Sinn von Outsourcing abzugeben oder auszulagern. Wir beleuchten den Trend und die Hintergründe.   Es war das Unwort des Jahres 1996: »Outsourcing«. Die Jury bewertete den Begriff als »Imponierwort, das der Auslagerung und somit die Vernichtung von Arbeitsplätzen einen seriösen Anstrich zu geben versucht. Denn in Deutschland wird mit dem Begriff Outsourcing oft die Auslagerung von Arbeitsplätzen in kostengünstigere (weil häufig nicht tarifgebundene)

...

AN­ORD­N­UN­GEN HA­BEN MEH­RE­RE LE­VEL: 1.STUFE: VOR­SCHLAG, 2. STUFE: EMP­FEH­LUNG, 3. STUFE: AN­WEI­SUNG, 4. STUFE: VOR­SCHRIFT. GRA­FIK: MAP­PE
01. Juni 2017

Anweisungen durchsetzen

Wie setze ich als Chef meine Interessen durch? Wie formuliere ich meine Anweisungen so, dass sie verstanden und umgesetzt werden? Lesen Sie unsere Tipps für eine eindeutige Kommunikation im Betriebsablauf.

Anweisungen gekonnt kommunizieren

Um Arbeitsabläufe und -ergebnisse zu verbessern, sind Anordnungen des Vorgesetzten nötig und sie werden auch anerkannt, wenn sie optimal präsentiert werden. Bei Anweisungen gibt es Abstufungen mit deutlichen Unterschieden in der Kommunikation. Die unterste Stufe ist der Vorschlag des Vorgesetzten oder Teamleiters, wie eine Arbeit ausgeführt werden soll. Bei einer Empfehlung des Chefs

...

30. Mai 2017

Neue Mindestlöhne ab Mai 2017

Seit 1. Mai 2017 gelten die neuen Branchen-Mindestlöhne für Maler, die in der am 28. April 2017 veröffentlichten 9. Rechtsverordnung festgesetzt wurden. Die folgende Tabelle gibt einen Überblick über die neuen Preise.



Artikel § 2 der Rechtsverordnung besagt, dass für Arbeitnehmer, mit einem Gesellenbrief im Maler-und Lackiererhandwerk (oder einem vergleichbaren Abschluss), immer der höhere Mindestlohn gilt. Bei Arbeitnehmern, die nicht über einen Gesellenbrief verfügen, wird zwischen zwei Kategorien entschieden: »Gelernte Arbeitnehmer/Gesellen« sind Arbeitnehmer, die im Maler- und Lackiererhandwerk (oder

...

Oliver Timber in seinem Audi – der Kulisse für seine YouTube-Videos. Foto: Facebook / Oliver Gimber
29. Mai 2017

Witz vom Olli: Der Lack- und Lachmeister

Das Publikum lacht, aber noch lauter lacht Oliver Gimber (54) selbst. Mappe war im April 2017 bei einer Live-Show des kultigen »Witz vom Olli« am Gasteig in München. Was viele nicht wissen – Oliver Gimber ist eigentlich Malermeister und betreibt neben seiner Karriere als Komödiant in Pforzheim einen erfolgreichen Malerbetrieb.

Sich wie auf Sylt fühlen – auf dem Weg zum privaten Spa-Bereich erinnert ein Teilstück des Flures an die Seebrücke der Nordseeinsel. Foto: Erfurt & Sohn
23. Mai 2017

Unter-Wasser-Wände

In Wuppertal entstand durch die Zusammenarbeit von Erfurt JuicyWalls, einem Malerprofi und einem privaten Bauherrn eine außergewöhnliche, dreidimensionale Konzeptwelt, die die Sylter Aqualandschaften imitiert. Individuelle Wohnkonzepte nach Kundenwunsch erfordern eine enge Absprache des Malers mit den beteiligten Planern und Gewerken. Wie das erfolgreich gelingen kann, beweist das Wohnhaus einer Unternehmerfamilie aus Nordrhein-Westfalen. Durch die aufwändige grafische Gestaltung des Flures, welcher das Hauptgebäude mit dem Wellnessbereich aus Sauna, Terrasse und Schwimmbad verbindet, entstand eine dreidimensionale Kulisse, die die

...

»DAS GRÖSSTE PR­OBL­EM BEI BE­TRIEBSIN­HA­BERN BLEIBT DAS ZEIT­MA­NA­GE­MENT«, SAGT KLAUS STEINSEI­FER. Foto: Klaus Steinseifer
18. Mai 2017

Ein Experte klärt auf: Coaching im Handwerk

Der Berater im Handwerk, Klaus Steinseifer, kennt sich als Bankkaufmann und Malermeister mit der Unternehmensentwicklung von Malerbetrieben bestens aus. 1983 übernahm er den kleinen Malerbetrieb des Vaters und baute ihn zum mittelständischen Handwerksunternehmen mit vielen Spezialisierungsbereichen aus. 1989 wird er von seiner Handwerkskammer in seine ersten Referentenaufgaben für die erfolgreiche Unternehmensführung im Handwerk berufen. Seit dem Verkauf seiner Unternehmen im Jahr 1993 ist Klaus Steinseifer als freiberuflicher Referent und Berater im Handwerk und im Mittelstand tätig und hat bislang mehr als 5000 Seminarteilnehmer und

...

18. Mai 2017

Internet am Arbeitsplatz

Heute in Zeiten von Internet und Social Media sind Mobiltelefone und das gelegentliche Surfen nicht mehr aus dem Alltag wegzudenken. Doch gerade am Arbeitsplatz ist es schwierig ein angemessenes Verhalten von privater Internetnutzung zu etablieren. Laut einer Erhebung der Jobbörse Careerbuilder.com surft jeder vierte Arbeitnehmer mindestens eine Stunde privat im Internet, verschickt WhatsApp-/Textnachrichten oder verbringt einen Teil seiner Arbeitszeit mit privaten Telefonaten.

Bei der MEGA Messe in Hamburg war die Stimmung merklich bunt. Foto: MEGA eG
11. Mai 2017

MEGA Stimmung in Hamburg

Alle zwei Jahre zeigt der Großhändler MEGA gemeinsam mit rund 100 seiner Lieferantenpartner in der Messehalle A1 am Hamburger Fernsehturm, was »Handeln fürs Handwerk« bedeutet: Ein Vollsortiment aus Produkten und Dienstleistungen, das ganz auf die Bedürfnisse des Profihandwerkers zugeschnitten ist. Ende April erlebten rund 6.500 Messebesucher aus dem gesamten Bundesgebiet zwei Tage lang Trends und Produktinnovationen. Zentraler Anlaufpunkt war dabei der Messestand der MEGA Gruppe, bei dem es vor allem um die Marken MEGA und Megatex, in denen sich die Expertise der MEGA Sortimentsmanager, Produktentwickler und Anwendungstechniker

...

Die Reise nach Ruanda war zum fünften Mal lehrreich und erfolgreich. Foto: Fachverband Farbe Gestaltung Bautenschutz Rheinland-Pfalz
04. Mai 2017

Die Gesellen sind zurück: »Geselle trifft Gazelle« 2017

Die Gesellen sind aus Ruanda zurück – und das mit bleibenden Eindrücken und erinnerungswürdigen Erfahrungen. Zum fünften Mal haben auch in diesem Jahr wieder sieben junge Malerinnen und Maler aus Rheinland-Pfalz im Rahmen des Programms »Geselle trifft Gazelle« einen lehrreichen Ausflug nach Afrika unternommen. Zehn Tage lang konnte der Malernachwuchs mit ruandischen Berufsschüler/innen zusammenarbeiten und Erfahrungen austauschen. Dieses Jahr strichen die Malerneulinge Klassenräume und eine Küche für körperbehinderte Kinder. Den Abschluss ihres Projekts feierten die Maler/innen beider Kontinente mit Tanz und Gesang zu »Drums Alive«

...

Interessierte werden über verschiedene Multimediakanäle an das Malerhandwerk herangeführt. Foto: Brillux
03. Mai 2017

Nachwuchs für die Branche

Vor gut einem Jahr ging die von Brillux 2015 initiierte Ausbildungsinitiative »Deine Zukunft ist bunt« mit neuem Design und neuer Website in die zweite Runde. Das Ziel: Möglichst viele junge Menschen vom Malerhandwerk zu überzeugen und begeisterten Nachwuchs für die Branche zu finden. Im Interview zieht Martin Woermann, Leitung Marketing Projektkoordination, Bilanz und gibt einen Ausblick auf Neuerungen. Die Mappe: Herr Woermann, welches Resümee ziehen Sie, wenn Sie auf das vergangene Jahr zurückblicken? Martin Woermann: Nachwuchswerbung ist eines der wichtigsten Themen der Zukunft – das gilt auch und in besonderem Maße

...

GESCHÄFTSFÜHRER DIRK SAN­DER UND VER­TRIEBSLEI­TER DAN­NY BRAUN­STEI­NER SIND SCHON GE­SPANNT AUF DIE EIN­GE­REICH­TEN BEITRÄGE. Foto: Winworker
01. Mai 2017

Das Quäntchen mehr

»Das Quäntchen mehr«

WinWorker ist Software Partner von MALER DES JAHRES 2017. Danny Braunsteiner, Vertriebsleiter, erzählt, warum sich das Unternehmen bei dem Wettbewerb engagiert. Schon 2016 trat die Mappe an WinWorker heran, mit der Idee, das Unternehmen als Partner für den MALER DES JAHRES zu gewinnen. Damals scheiterte es letztlich nur am Termin der Preisverleihung. In diesem Jahr stimmte alles, sodass Geschäftsführer Dirk Sander Nägel mit Köpfen machte: »Der Award passt zu uns, also sind wir gern dabei«. Man könnte sich fragen, warum ausgerechnet ein Maler-Award zu einem Softwarehersteller passen soll: Programmierarbeit

...

Der Coaching-Experte Klaus Steinseifer; Foto: Privat
26. April 2017

Gut Beraten

Der Coaching-Markt hat sich in den letzten Jahrzehnten rasant entwickelt und ist nach wie vor stark in Bewegung. Die Berater für alle Lebenslagen sind in – ein Trend, der aus den USA kommt und im beruflichen Umfeld auf allen Hierarchieebenen nachgefragt wird. Kindergartenkinder, die gecoacht werden, Schülercoaching, wenn es um die Berufswahl geht – Coaching zieht sich durch unser Leben und unsere Gesellschaft, vor allem aber im Job bis hin zum Ruhestand-Coaching. Coaching ist in, immer mehr Menschen lassen sich coachen. Die Begriffe Coach und Coaching werden meist mit Managern oder Fußball in Verbindung gebracht, sie sind bekannt aus dem

...

Mappe-Chefredakteur Matthias Heilig führte durch die Preisverleihung. Foto: Bernd Ducke/Mappe
25. April 2017

MALER DES JAHRES 2017 – Die Preisverleihung

 

In gemütlicher Atmosphäre wurden am 25. November die MALER DES JAHRES 2017 in München gekürt. Gutes Essen und ein lockeres Ambiente rahmten die spannende Preisverleihung ein und boten Anlass zum Erfahrungsaustausch unter Malerkollegen. In unserer Bildergalerie gewinnen Sie einen Eindruck der MALER DES JAHRES 2017  Verleihung.  

Mappe.de Beitragsbild

Kostenlose Newsletteranmeldung

captcha 

Nach oben ⇑