Kenntnisse und Fertigkeiten in der Restaurierung historischer Bausubstanz lassen sich in der berufsbegleitenden Fortbildung in der Propstei Johannesberg lernen. Foto: Propstei Johannesberg
16. Juli 2020

Jetzt Stipendium beantragen für Kurs in 2021

Für den Lehrgang »Restaurator im Malerhandwerk« sollte man schon jetzt Stipendium für den Kurs in 202 beantragen. Wer sich um historische Substanz kümmert, muss in jedem Bau mit Überraschungen rechnen. Das erfordert in der jeweiligen Handwerksdisziplin Umsicht, Erfahrung und permanente Weiterentwicklung.

16. Juli 2020

Kollegenhilfe in Corona-Zeiten

Durch die Auswirkungen der Corona-Pandemie hatten manche Betriebe plötzlich so gut wie keine Arbeit mehr, bei anderen erhöhte sich das Auftragsvolumen sogar. Welche Möglichkeiten hat man dann als Unternehmer? Ein Beispiel aus der Praxis:

Die KIT plant nun für 2021. Foto: Stuck-Verband
16. Juli 2020

Aus KIT 2020 wird KIT 2021

Der Branchenkongress KIT - Kontakte. Ideen. Trends. - veranstaltet vom Fachverband der Stuckateure für Ausbau und Fassade, wird auch gerne von Malermeistern besucht. Allerdings wird es dieses Jahr mit der Veranstaltung in Konstanz nun doch nicht klappen.

Schutz vor dem Virus – Die BG Bau informiert in elf Sprachen. Foto: CDC/Alissa Eckert, MS; Dan Higgins, MAMS
30. Juni 2020

Merkblatt zum Schutz vor dem Corona-Virus in elf Sprachen

Wie minimiere ich mein Ansteckungsrisiko mit dem Coronavirus (SARS Cov-2)? Tipps zu den wichtigsten Hygienemaßnahmen gibt die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU) - zusätzlich in elf verschiedenen Sprachen.

Kollegenhilfe in Zeiten von Corona: Mitarbeiter der Firmen Westphal und Meier auf einem der gemeinsam sanierten Parkdecks am Frankfurter Flughafen. Foto: Maler- und Lackiererinnung Rhein-Main
30. Juni 2020

Innung Rhein-Main: Kollegenhilfe in Corona-Zeiten

Durch die Auswirkungen der Corona-Pandemie hatten manche Betriebe plötzlich so gut wie keine Arbeit mehr, bei anderen erhöhte sich das Auftragsvolumen sogar.

Die Azubi-TechnikTage im Rahmen der Nachwuchsinitiative »Deine Zukunft ist bunt« geben den Auszubildenden die Möglichkeit, sich einen Tag intensiv mit einem Thema zu beschäftigen – nicht nur theoretisch, sondern vor allem praktisch. Foto: Brillux
30. Juni 2020

Interview: »Wir sehen noch Herausforderungen.«

Im vergangenen Jahr überraschte Brillux auf der Messe »Farbe« die Branche: Der Hersteller widmete seinen gesamten Auftritt dem wichtigen Thema Berufsnachwuchs, für das er vor fünf Jahren die Nachwuchsinitiative »Deine Zukunft ist bunt« gegründet hat.

Lernen, wann und wo man will: In der Brillux Lernwelt sind vor allem wichtige technische Inhalte digital aufbereitet. Foto: Brillux
09. Juni 2020

Wissen zum Mitnehmen

Von überall und zu jeder Zeit erreichbar – das ist die Brillux Lernwelt für das Maler- und Stuckateurhandwerk, mit der in Ergänzung zu analogen Seminaren und Trainings der Brillux Akademie ein digitales Angebot aus Online-Kursen und Video-Tutorials zur Verfügung steht. Insbesondere in der aktuellen Zeit ist das digitale Lernen für viele nicht mehr wegzudenken.

Unternehmerinnen und ihre Leistung müssen als Vorbilder stärker in den Fokus der Gesellschaft rücken und sichtbarer werden. Foto: dusanpetkovic1/Adobe.Stock
09. Juni 2020

Frauen an der Spitze

Im Brennpunkt der Mappe 06.2020 berichtet die Mappe über Unternehmerinnen und Unternehmerfrauen. Im Mappe-Interview berichten Heidi Kluth, Bundesvorsitzende der Unternehmerfrauen im Handwerk (UFH) mit Sitz in Berlin und Nancy Nielsen, Unternehmerin.

ZDH-Präsident Hans Peter Wollseifer äußerte sich zum anstehenden neuen Ausbildungsjahr. Foto: ZDH Boris Trenkel
02. Juni 2020

Ausbildung in Zeiten von Corona

Wie kann zukünftig Ausbildung funktionieren? Wie lässt sich die Zeit bis zum Start des neuen Ausbildungsjahrs nutzen und wo kann es Entlastungen geben? ZDH-Präsident Hans Peter Wollseifer informierte über Vorschläge.

ZDH-Generalsekretär Holger Schwannecke (l.) mit dem letztjährigen Preisträger Malermeister Wilhelm Knoll. Foto: Rüdiger Jeske
02. Juni 2020

Preis für besondere Leistungen

Der »Heribert-Späth-Preis für besondere Ausbildungsleistungen im Handwerk« wird auch in 2020 von der Stiftung für Begabtenförderung im Handwerk e. V. an einen Betriebsinhaber oder eine Betriebsinhaberin im Handwerk verliehen. Die neue Ausschreibung läuft jetzt.

Neue Broschüre für Handwerker und Kunden. Foto: Mappe
26. Mai 2020

Leitlinie für die Asbesterkundung

Die »Leitlinie für die Asbesterkundung zur Vorbereitung von Arbeiten in und an älteren Gebäuden« richtet sich an alle diejenigen, die Baumaßnahmen planen bzw. durchführen und mit einer Erkundung von Asbest in Gebäuden konfrontiert werden.

Ab wann wird das Malerhandwerk den Konjunktureinbruch spüren? Foto: Bernd Ducke/Mappe
26. Mai 2020

Aufträge brechen ein

Das Baugewerbe sieht dunkle Wolken am Konjunkturhimmel heraufziehen, denn die  Aufträge brechen ein. Da das Malerhandwerk in der Abfolge von Baufortschritten eher zu einem späten Zeitpunkt auf Baustellen tätig ist, wird man die Auswirkungen in diesem Gewerk voraussichtlich mit deutlicher Verzögerung spüren.

Corona-Krise: Nach dem Shutdown kommt die vorsichtige Öffnung. Was Betriebe jetzt tun können. Foto: CDC/Alissa Eckert, MS; Dan Higgins, MAMS
19. Mai 2020

Sicher arbeiten nach dem Corona-Shutdown – was Betriebe jetzt tun sollten

Nach dem Shutdown kommt die vorsichtige Öffnung, die umfassenden Beschränkungen werden gelockert. Aber wie können Unternehmer die Arbeitssicherheit in der Corona-Krise gewährleisten und eine zweite Infektionswelle verhindern? Fünf Tipps für einen wirksamen Arbeits- und Infektionsschutz geben

Vorsicht bei der Demontage – Asbestfasern können freigesetzt werden. Foto: Mappe
12. Mai 2020

Zahlen und Fakten zur gefährlichen Altlast Asbest

Trotz eines umfassenden Verbots im Jahr 1993 sterben jährlich etwa 1.500 Menschen an den Folgen einer Berufskrankheit durch Asbest. Zwischen 2001 und 2016 fielen schätzungsweise 6,3 Millionen Tonnen asbesthaltiger Abfall an. Über 100.000 Beschäftigte arbeiten auch heute noch mit dem Risiko, Asbest ausgesetzt zu sein.

Das Projektteam auf der Lehrlingsbaustelle (v.l.n.r.): Altgeselle Bernd Burmester mit den Lehrlingen Paul, Eray, Amer, Alen und Massoud (vorne). Foto: Otto Gerber Gruppe
12. Mai 2020

Lehrlingsbaustelle am Hospiz

Die Unternehmensgruppe Otto Gerber startete Ende April ein gemeinnütziges Projekt, das als Lehrlingsbaustelle aufgesetzt wurde. Man zeigte soziales Engagement unter erschwerten Bedingungen aufgrund der Corona-Krise.

Bündelt das Maßnahmenpaket von Brillux zu den Themen Nachwuchsgewinnung und -förderung sowie Fachkräfteentwicklung: Die neue Broschüre »Jetzt.. gemeinsam für ein starkes Maler- und Stuckateurhandwerk«. Foto: Brillux
05. Mai 2020

Broschüre bündelt Serviceportfolio für Handwerksbetriebe

Wie lassen sich junge Menschen für das Maler- und Stuckateurhandwerk gewinnen? Und wie können Auszubildende an den Betrieb gebunden sowie Fachkräfte nachhaltig motiviert werden? Vor einem Jahr hat Brillux auf der Branchenmesse »Farbe, Ausbau & Fassade« dazu ein umfangreiches Maßnahmenpaket präsentiert. Eine neue Broschüre zeigt das breit und langfristig angelegte Engagement für die Zukunft des Maler- und Stuckateurhandwerks und wie Betriebe konkret von dem Angebot profitieren.

WDVS: Rückgang in 2019 um 2,4 %. 1. Quartal 2020 ohne Abwärtstrend. Grafik: VDPM/B+L Markdaten GmbH
28. April 2020

VDPM-Bilanz für WDVS, Mörtel und Putze

Der Verband für Dämmsysteme, Putz und Mörtel (VDPM) hat in Zusammenarbeit mit der B+L Marktdaten GmbH die Bilanz für WDVS und Mörtelprodukte 2019 vorgelegt und präsentiert zugleich einen Ausblick auf das laufende Jahr. Trotz der Corona-Pandemie sind die Baustellen in Deutschland weiterhin geöffnet.

Während der Corona-Pandemie können Bauabläufe verzögert sein. Das Webinar zum Baurecht informierte. Foto: Bernd Ducke/Mappe
28. April 2020

Baurecht in Zeiten von Corona

In einem Webinar zum Thema Baurecht in Zeichen von Corona informierten Mappe, ausbau+fassade, EnBauSa.de. Thematisiert wurden unter anderem die Definition Höherer Gewalt im Zeichen der Pandemie und wer für möglicherweise höhere Kosten durch Verzögerungen im Bauprozess aufkommen muss.

Rechtsanwalt Karsten Freyer. Foto: Privat
21. April 2020

Die Corona-Krise finanziell meistern – Tipps vom Steuerberater

Die aktuelle Krise bringt viele Unternehmen in eine finanzielle Schieflage, die zuweilen sogar ihre Existenz gefährdet. Die Tipps des Steuerberaters Karsten Freyer aus Freinsheim bei Ludwigshafen, unterstützen Sie darin, eine solche Entwicklung zu vermeiden.

Energetische Modernisierungsmaßnahmen sind jetzt einfacher steuerlich absetzbar. Foto: ©Alex - stock.adobe.com
21. April 2020

Steuerliche Förderung für die energetische Modernisierung

Die Möglichkeit für Besitzer von Wohneigentum, energetische Modernisierungsmaßnahmen steuerlich absetzen zu können wird vereinfacht. Das hat der Verband für Dämmsysteme, Putz und Mörtel (VDPM) mit den Finanzbehörden abgestimmt.

Mappe Leserumfrage

Kostenlose Newsletteranmeldung

captcha 

Nach oben ⇑