Begabtenstipendium

Handwerker mit Berufserfahrung in der Denkmalpflege können sich bis zum 22. April 2016 um ein dreimonatiges Begabtenstipendium in der italienischen Stadt Thiene bewerben. Mit den Stipendien im Wert von 10.000 € fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung einen Aufenthalt im Europäischen Zentrum für die Berufe in der Denkmalpflege. Vom 5. September bis 2. Dezember werden die Stipendaten ihre Fertigkeiten und Kenntnisse der Restaurierung in den Bereichen Farbe, Holz, Naturstein, Metall und Stuck im historischen Ambiente der Villa Fabris vertiefen. Erhaltungskonzepte, Baugeschichte, Dokumentation, alte und neue Materialien und Techniken bilden einen weiteren Schwerpunkt. Voraussetzung für die Fortbildung ist eine einschlägige handwerkliche Ausbildung mit Gesellen- oder Meisterabschluss und eine mindestens einjährige praktische Erfahrung in der Denkmalpflege nach der Gesellenprüfung.

Weitere Informationen finden Sie unter www.whkt.de/bc0e21ec.l.