01/2016 Mineralisch dämmen

Fassaden sind das Gesicht eines Gebäudes und eine gedämmte Fassade spart zusätzlich Energie. Mit hochwertigen Dämmstoffen – kombiniert mit den passenden Fassadenputzen – erreicht man höchsten Kundennutzen und deren langfristige Zufriedenheit. Mit Wärmedämmung lässt sich Energie sparen und damit auch Geld und CO2. Somit sind mit einem Wärmedämm- Verbundsystem gedämmte Fassaden eine Lösung für die energetischen Herausforderungen der Zukunft. Ein WDVS ist ein komplexes Produkt und stellt höhere Anforderungen an die Beratungsleistung. Hinzu kommt: Besonders in den letzten Jahren werden WDVS kritischer betrachtet, z. B. unter Kosten-Nutzen-Aspekten und Brandschutz-Gesichtspunkten. Diese Broschüre zeigt Schritt für Schritt am Beispiel des Premium Wärmedämm-Verbundsystems weber.therm A 100 WDVS von Saint-Gobain Weber, wie unbrennbare Fassadendämmungen mit vollmineralischen WDV-Systemen fachgerecht in hoher Qualität ausgeführt werden. Alle Komponenten dieser mineralischen Dämmsysteme bestehen aus natürlichen mineralischen Rohstoffen. Der Dämmstoff Mineralwolle besteht z. B. überwiegend aus Feldspat, Dolomit und Sand. Idealerweise kombiniert man die Dämmung mit hochwertigen mineralischen Edelkratzputzen und schafft so besonders attraktive Fassaden! Sind die Putze zusätzlich mit der AquaBalance Technologie für besonders hohe Widerstandsfähigkeit gegen Algen- und Pilzbewuchs ausgerüstet, erhalten Maler-Kunden einen optimalen Gegenwert für ihre Investition.

PDF DOWNLOAD