07/2012: Mit Farben beim Gesundwerden helfen

Zu diesem Thema sind in der Mappe schon viele Beiträge erschienen, zuletzt in der Ausgabe 3/2012. Unter dieser Ausgabe finden Sie im Download-Bereich weitere Informationen. Konkrete Hilfestellung, wie sich Malerbetriebe als Dienstleister bei Auftraggebern aus dem Gesundheitswesen profilieren können, war in der Ausgabe 9/2011 zu lesen. Den Beitrag finden Sie hier. Weitere nützliche Hilfsmittel und Links haben wir hier für Sie zusammengestellt.

06/2012: Tipps zur Fassadengestaltung

Bei der Fassadengestaltung herrscht bei Privatkunden häufig große Unsicherheit, auch ist eine gewisse Sorglosigkeit in der Farbwahl zu beobachten, die die private Vorliebe in das Zentrum stellt und das Umfeld mehr oder weniger außer Acht lässt. Hier sind Sie als Fachmann gefragt. Ergänzend zum Beitrag in der MAPPE 6.2012 stellen wir hier zusätzliche Infos zu Visualisierungs- und Gestaltungshilfen sowie Tipps zur Gestaltung von Reihen- und Doppelhäusern bereit.

06/2012: Egalisationsanstriche auf Putz und WDVS

Bei Putzbeschichtungen auf mineralischen Putzen können Farbtonveränderungen auftreten. Ein Egalisationsanstrich soll derartige Probleme vermeiden. Was steckt hinter der Problematik und wie lassen sich solche Veränderungen vermeiden? Mehr dazu lesen Sie im Beitrag, den Sie hier downloaden können.

05/2012: Brandschutz qualifiziert ausführen

Brände gefährden Menschenleben und verursachen jedes Jahr Schäden in Milliardenhöhe. In der Ausgabe 5/2012 zeigen wir  Ihnen, wie Sie vorbeugenden Brandschutz mit Beschichtungen ausführen und Ihre Angebotspalette um eine spezialisierte Dienstleistung erweitern können. Ergänzend können Sie hier zusätzliche Hinweise zu Brandschutzbeschichtungen auf Stahl sowie zu den Feuerwiderstandsklassen downloaden.

05/2012: Berufskleidung: Gepflegter Auftritt beim Kunden

Der erste Eindruck zählt, wenn der Mitarbeiter beim Kunden klingelt. Das gilt insbesondere für seine Kleidung. Diese hat aber nicht nur repräsentative Aufgaben, sie soll in erster Linie schützen und dabei bequem und schick sein. Neben dem Beitrag im Heft erhalten Sie hier weitere Informationen rund um das Thema Berufskleidung.

03/2012: Mit Farben Wohlbefinden fördern

Gesundheit ist ein hohes Gut, das es zu erhalten gilt. Das erkennen immer mehr Menschen, und die Bereitschaft nimmt zu, einiges dafür zu tun. Vom Kinderzimmer über die Arztpraxis hin zum Krankenhaus oder Pflegeheim, überall dort, wo es um Gesundheit und Wohlbefinden geht, hat die Farbgestaltung mehr als nur dekorative Funktion.
Laden Sie sich hier zusätzliche Tipps in punkto Farbgestaltung von Gesundheitsräumen sowie Interviews mit Prof. Axel Venn, Marco Bock und Herbert Schmitmeier herunter:

•    Interview mit Prof. Axel Venn

•    Interview mit dem Brillux-Farbstudio

•    Interview mit Herbert Schmitmeier von Health & HomeCare

•    Farben im Alter

03/2012: Perfekt montieren: Zierprofile

Zier- und Dekoprofile sind der krönende Abschluss eines Kundenauftrags. Vorausgesetzt, Sie haben alles richtig gemacht und filigrane Feinarbeit geleistet. In der März-Ausgabe haben wir Ihnen erklärt, was dabei zu beachten ist und wie Sie richtig vorgehen. Laden Sie sich kostenlos den Artikel »Profile perfekt verarbeiten« aus der Februar-Ausgabe herunter und informieren Sie sich über verschiedene Profiltypen.

02/2012: Einstellungstests für Auszubildende

Sie möchten eine oder mehrere Ausbildungsplätze mit geeigneten Auszubildenden ersetzen? Bewerbungsgespräche und schriftliche Einstellungstests können Ihre Entscheidung absichern. Ergänzend zu unserem Beitrag in der MAPPE 2/2012 erhalten Sie hier weitere Infos zu den dargestellten Ausbildungstests.

01/2012: Sicherer Gerüstbau

Arbeiten auf höher gelegenen Arbeitsplätzen weisen immer ein erhöhtes Unfallrisiko auf. Reduzieren Sie dieses Risiko, indem Sie Ihren Arbeitsplatz erst kontrollieren sowie bei Bedarf nachbessern. Hier können Sie das aktuelle Prüfprotokoll für Arbeits- und Schutzgerüste kostenlos herunterladen.

01/2012: Bilanzen richtig lesen

Die Aussagen der Bilanz zu Rentabilität und Gewinn Ihres Unternehmens sind für Sie selbst und für Dritte, z. B. das Kreditinstitut, wichtig. Deshalb sollten Sie Bilanzen richtig lesen können. Zusätzliche Informationen zum Artikel sowie eine Übersicht, was zum Anlage- und Umlaufvermögen zählt, können Sie hier kostenlos herunterladen.

01/2012: Tapeten effektiver entfernen

Wie lassen sich alte Tapeten leichter und rückstandslos entfernen? Zu diesem Problem haben Henkel und die Mappe ein Projekt durchgeführt, das Tipps für Arbeitserleichterungen bietet. Das komplette Prüfprotokoll können Sie hier kostenlos herunterladen.

10/2011: So sichern Sie Qualität

Qualität sichern und den Kunden zufrieden stellen – für den Handwerker eine tägliche Herausforderung. Mit einer Auftragsanalyse werden beide Faktoren kontrollier- und verbesserbar. Hier erhalten Sie ein Anschreiben und einen Fragebogen für die Kundenbefragung.

10/2011: Positive Arbeitsatmosphäre schaffen

Feste Strukturen und Großraumbüros waren einmal. Der Trend geht hin zu flexiblen Arbeitswelten, bei denen die Kommunikation im Vordergrund steht. Durch den Einsatz von Farbe, Form und Ausstattung können die verschiedenen Raumfunktionen ihrem Zweck entsprechend atmosphärisch unterstrichen werden – ein schönes Arbeitsfeld für den Maler. In der aktuellen Ausgabe berichten wir über diese Arbeitswelten der Zukunft. Hier erhalten Sie zusätzliche Tipps zur Bürogestaltung.